Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft   

Mit der Grundschrift schreiben lernen

Alle Kinder beginnen in der Schule das Schreibenlernen mit einer Druckschrift. Das sind in Deutschland die Formen der Druckschrift Nord.

Nach einiger Zeit, wenn die Handschrift schneller und flüssiger werden soll, lernen die Kinder eine verbundene Schreibschrift. Dafür gibt es im Augenblick die Lateinische Ausgangsschrift und die Vereinfachte Ausgangsschrift. In beiden Fällen müssen die Erstklässler neue Buchstabenformen lernen, sie lernen also für das Verbinden der Buchstaben eine zweite Schrift.

 

Abb

Schriftfachleute und Programmierer des in Deutschland sehr bekannten Schulschriftenverlages "Medienwerkstatt Mühlacker" haben schon vor Jahren die Schuldruckschrift überarbeitet und die Druckbuchstaben in eine leichte Schrägschrift verwandelt.
Diese Neuentwicklung erhielt die Bezeichnung "Grundschrift". Wenn die Schüler das Schreiben mit dieser neuen Druckschrift lernen, dann können sie auf einfache Weise immer schneller schreiben. Der Vorteil liegt jetzt darin, dass die Schüler keine zweite neue Schrift lernen müssen.

Abb

An der Abbildung kannst du den Übergang sehen zwischen der Grundschrift (Druckform) und einer verbundenen Schreibschrift die auf der Basis der Grundschrift (Schreibform) entsteht. Zwischen den Buchstabenformen besteht nämlich kein so großer Unterschied mehr wie zum Beispiel zwischen der Schuldruckschrift NORD und der Lateinischen Ausgangsschrift.

Hinweis für Lehrkräfte

In der Mediendatenbank für Grund- und Förderschulen des Grundschulmaterial Verlages gibt es bereits Tausende von Arbeitsblättern und Kopiervorlagen alternativ zu den bekannten Schulschriften auch in der Grundschrift-Fassung, so zum Beispiel auch ein kompletter Schreiblehrgang zur Grundschrift.

Quelle: 2010 Schriftbeispiele Medienwerkstatt www.schulschriften.de www.grundschrift.de www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft