Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Geschlechtsorgane und Fortpflanzung   

Die männlichen Geschlechtsorgane

Abb

Zwischen den Beinen hängen bei Jungen und Männern ein Hodensack und ein Penis. Die Spitze des Penis nennt man Eichel. Der längere Teil, mit dem er am Körper angewachsen ist, wird Schaft genannt. Die Eichel ist ein besonders empfindliches Körperteil, das mit vielen Nervenenden ausgestattet ist.

Für "Penis" gibt es noch viele andere Wörter, zum Beispiel sagen manche Menschen auch "Glied" dazu.

In einem Penis steckt kein einziger Knochen. Stattdessen besteht er aus Haut, Blutgefäßen, Schwellkörpern, Muskelfasern und Nerven. Die Blutgefäße sind winzige biegsame Röhrchen, durch die das Blut fließt.

Einer der drei Schwellkörper umschließt die Harn-Samenröhre. Sie transportiert Urin und auch Samen aus dem Körper heraus.

Abb

Die Flüssigkeit aus der Nahrung sammelt sich in der Harnblase. Wenn ein Junge oder ein Mann zur Toilette geht, läuft der Urin von hier aus durch die Harn-Samenröhre aus dem Penis heraus.

Der Samen wird benötigt, um zur Entstehung eines Babys die Eizelle der Frau zu befruchten und wird in den Hoden produziert. Die Hoden liegen in dem Hodensack, damit sie, da sie sehr druck- und stoßempfindlich sind, geschützt sind. Außerdem wäre es innerhalb des Köpers zu warm für sie.

 

 

Info für Lehrkräfte

In der Mediendatenbank von www.grundschulmaterial.de finden Sie zum Bereich Biologie Fotos, Arbeitsblätter, Präsentationen und interaktive Übungen für Ihren Unterricht. Klicken Sie hier!

 

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Geschlechtsorgane und Fortpflanzung   


 wwwas Cover


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de