Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Kinder und ihre Krankheiten   

Masern

Symptome und Verlauf 

Abb Masern zählen zu den typischen Kinderkrankheiten.

Masern, in der Fachsprache Morbilli genannt, sind eine sehr ansteckende Infektionskrankheit. Das Morbilli-Virus kommt weltweit vor.

In den meisten Ländern der Dritten Welt sind sie weit verbreitet. Hier sterben jährlich ungefähr eine Million Kinder an Masern.

Kennzeichnend für Masern ist ein Ausschlag mit weißen, punktförmigen, von einem roten Hof umgebene Flecken auf der Schleimhaut im Mund, den sogenannten Koplik-Flecken.

Zuerst bemerkt man sie am Kopf hinter den Ohren, dann am Körper und an den Beinen.

Das Fieber steigt auf über 40° C an. Das Gesicht schwillt an.

Diese Krankheit ist schleichend. Sie beginnt 3 Tage vorher mit Schnupfen. Das Kind war lichtempflindlich und hatte mäßiges Fieber.

Während des Hautausschlages sind die Kinder häufig müde, husten viel, sind appetitlos, schlecht gelaunt und teilweise teilnahmslos

Ferner tritt unter Umständen eine Entzündung der Bindehaut auf.

Nach ca. 3 bis 4 Tagen gehen das Fieber und der Hautausschlag zurück. Es bleiben allerdings bräunliche Flecken zurück, die man noch ca. 14 Tage sehen kann.



Ansteckung 

Abb

Durch direkten Kontakt, d. h. mit infizierten Personen, bis zu einer Entfernung von bis zu 5 m können die Viren übertragen werden.

Dies geschieht durch Husten, Niesen und Sprechen.

Nach 11 bis 12 Tagen erscheinen die ersten Symptome.

Bereits 5 Tage vor Ausbruch der Krankheit ist das Kind bereits ansteckend.

Die Ansteckungsphase bleibt bis zum 2. Tag nach Auftreten des Ausschlages.

Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren erkranken am häufigsten.

Sofern Mütter in ihrer eigenen Kindheit Masern hatten, ist der Säugling bis zum 8. Monat gegen Masern immun.





 

Behandlung und Impfung 

Mit einer direkten Behandlung kann man dem Masernvirus nicht beikommen. Fieber und Husten können allerdings durch entsprechende Medikamente gelindert werden.

In den Industrienationen ist die Häufigkeit der Masern seit Einführung der Impfung stark zurückgegangen. In Skandinavien, USA, aber auch in Lateinamerika sind die Masern nahezu ausgerottet.

Weil in Deutschland nicht genügend geimpft wird, kommt es noch zu einigen tausend Fällen jährlich. Davon sind nicht nur Kinder, sondern auch Jugendliche und junge Erwachsene betroffen. Auch Todesfälle treten auf.



Komplikationen 

Durch einen erneuten Fieberanstieg mit Atembeschwerden, ständigem Husten bzw. Ohrenschmerzen kündigt sich eine Lungen- und Mittelohrentzündung etwa 4 bis 5 Tage nach Beginn der Masern an.

Hat das Kind Schwierigkeiten beim Einatmen, kann gleichzeitig mit dem Hautausschlag eine Kehlkopfentzündung auftreten. Ein Arztbesuch ist notwendig bzw. das Aufsuchen eines Krankenhauses!

Wird das Kind bewusstlos, erbricht, hat Krämpfe bzw. eine Nackensteife innerhalb von 3 bis 10 Tage nach Beginn des Hautausschlages, besteht der Verdacht einer Masern-Gehirnentzündung.

Diese Krankheit tritt bei jüngeren Kindern in einem von 15000 Fällen, bei Kindern ab 10 Jahren in einem von 1000 Fällen auf.

 

Quelle:
Bild 1: Foto:http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia: GNU_Free_Documentation_License"
GNU-Lizenz für freie Dokumentation
Bildstatus: Public Domain
Bild 2: typische Hauterscheinungen bei Masern
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:RougeoleDP.jpg
Bild:RougeoleDP.jpg
Status: public domain

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Kinder und ihre Krankheiten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied