Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     TerraZoo Rheinberg     Schlangen     Todesotter    

Todesotter - allgemein

Die giftige Todesotter kommt in weiten Teilen des südlichen, östlichen und nördlichen Australiens vor.

Abb

Todesottern verbringen den Tag meist in sandigem Untergrund vergraben oder zwischen Steinen und Pflanzen verborgen.
Der Rumpf einer Todesotter ist seitlich abgeflacht, kräftig und vipernartig plump.
Der dreieckige Kopf ist flach, sehr breit und deutlich vom Hals abgesetzt.
Über den kleinen Augen stehen auffällig winkelige, aufgerichtete Überaugenschilde.
Die Giftzähne der Todesotter sind für eine Giftnatter ungewöhnlich beweglich und lang.
Sie werden nämlich 6 oder mehr Millimeter lang.
Bei Bissen können die Zähne daher senkrecht relativ tief ins Gewebe eindringen.
Todesottern erreichen eine Länge von meist 50 bis 60 cm, manchmal auch bis zu 1 m.

Abb

Sie jagen nachts kleine Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien.
Dabei werden die Beutetiere durch Bewegungen der Schwanzspitze angelockt, den die Todesotter wie ein Wurm bewegt.

Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     TerraZoo Rheinberg     Schlangen     Todesotter    



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied