Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Talsperren und Seen   

Lanstroper See

Im Dortmunder Stadtteil Lanstrop befindet sich an der Straße Friedrichshagen der Lanstroper See.

Abb

Der Lanstroper See liegt in einer Bergsenkungsmulde.
Er ist das größte Stillgewässer im Dortmunder Norden, das alleine durch das Grundwasser gespeist wird.
Der Lanstroper See entstand zwischen 1963 und 1967 durch über 9 m tiefe Bergsenkungen.
In diesem Zeitraum veränderten sich die Uferverläufe ständig.

Abb

Heute ist der Lanstroper See 450 m lang, 200 m breit und bis zu 4,80 m tief. (Stand 2012)
Im Laufe der Zeit entwickelten sich der See und die angrenzenden Flächen zu einem wertvollen Lebensraum für zum Teil gefährdete Tier- und Pflanzenarten.
Neben vielen Brutvögeln und Nahrungsgästen nutzen andere Vogelarten den See als Rast- und Winterquartier.

Abb

Zur Erhaltung und Entwicklung dieser Lebensgemeinschaften wurde 1990 das Naturschutzgebiet „Lanstroper See" ausgewiesen.
Das Gebiet ist etwa so groß wie 45 Sportplätze und setzt sich aus drei Lebensräumen zusammen: Gewässer, Wiese und Laubwald.
Es wurde ein Wanderweg angelegt, von dessen Steg die Tier- und Pflanzenwelt des Sees beobachtet werden kann, ohne die besonders in der Brut- und Rastzeit empfindlichen Vogelarten zu stören.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Talsperren und Seen