Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten   

Steinhummel

Abb


Stellvertretend für rund 30 heimische Hummelarten wurde die Steinhummel (Bombus lapidarius) zum Insekt des Jahres gekürt.

Sie gehört zu den häufigsten und auffälligsten Arten in Mitteleuropa und leistet mit den anderen Hummelarten einen enormen Beitrag bei der Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen.

Die Tiere haben einen dichten schwarzen Pelz, nur der Hinterleib ist mit roten Haaren besetzt.

Die Königin und die Arbeiterinnen werden 24 – 27 mm und die Männchen 14 – 18 mm groß.

Die Arbeiterinnen und die Männchen sterben im Herbst, ebenso die alte Königin.

Abb


Nach dem Winterschlaf beginnt das Weibchen mit der Nestsuche.

Schnell ist ein passender Ort gefunden, da die Ansprüche der Steinhummel an den Nistplatz nicht allzu groß sind.

Das unterirdische Nest wird mit Moos und Kräutern ausgepolstert.

Zu einem Steinhummelvolk gehören ungefähr 300 Tiere, die abends in das Nest zurückkehren.

Am Ende des Sommers schlüpft eine neue Generation Weibchen und Männchen.

 

Abb


Die Weibchen graben sich nach dem Hochzeitsflug etwa 15 cm tief in den Boden von Böschungen, Rainen oder Laubwäldern ein und überdauern dort die kalte Jahreszeit.

Steinhummeln gehören zu den allerwichtigsten Bestäubern von Klee und anderen röhrenförmigen Blüten.

Von Lappland bis in die Alpen erstreckt sich ihr Verbreitungsgebiet über große Teile Europas.

 

Quelle:
Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von:
http://www.deutschewildtierstiftung.de
Deutsche Wildtier Stiftung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Billbrookdeich 210
22113 Hamburg

Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker

  Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de