Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Gelsenkirchen     ZOOM-Erlebniswelt     Themenbereich Afrika     Breitmaulnashorn   

Breitmaulnashorn - allgemein

Das Breitmaulnashorn lebt im südlichen Afrika.
Es ist nach dem Elefanten das zweitgrößte Landsäugetier Afrikas.

 

Abb

Die Männchen sind in der Regel Einzelgänger, während die Weibchen mit ihren Jungen Gruppen bilden.
Weit weniger aggressiv als ihre nahen Verwandten, die Spitzmaulnashörner, leben die Tiere ausschließlich von Gras, welches sie mit ihren breiten, quadratischen Lippen abpflücken.
Wie die meisten Nashörner kann das Breitmaulnashorn nur schlecht sehen, hat aber ein gutes Gehör.
Trotz ihrer großen Masse können Breitmaulnashörner auf der Flucht Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h erreichen.
Droht keine Gefahr, baden die Tiere gerne im Sand, Matsch oder Wasser.

Abb

Das Nashorn der Nashörner ist vor allem in China und in Arabien sehr begehrt, weshalb die Tiere trotz strenger Schutzbestimmungen immer noch gewildert werden.
Dabei besteht es nur aus Keratin, demselben Material wie Haare oder Fußnägel.
Hintergrund ist der Glaube, dass die Hornsubstanz Stoffe enthält, die angeblich helfen, Krankheiten und böse Zauber zu vertreiben.

Abb

Das Breitmaulnashorn erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von bis zu 4 m und kann 1,4 - 3,5 t schwer werden.
Bei einer Geburt bringt ein Nashornweibchen meist ein Junges, selten einmal Zwillinge, zur Welt.

 

Abb
Quelle: Fotos 1+2 Medienwerkstatt Mühlacker (MH), Fotos 3+4 mit freundlicher Genehmigung ZOOM-Erlebniswelt

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Gelsenkirchen     ZOOM-Erlebniswelt     Themenbereich Afrika     Breitmaulnashorn