Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere   

Smith - Buschhörnchen

Das Smith-Buschhörnchen gehört zu den Erdhörnchen.
Erdhörnchen leben in Europa, Asien, Amerika und in Afrika.
Es gibt 16 verschiedene Unterarten.
In Afrika gibt es eine Reihe von Arten, die zum Teil Baumbewohner sind.

Abb

Das Smith-Buschhörnchen lebt in großen Teilen des südöstlichen Afrika.
Es gibt zehn Unterarten.

Das Smith-Buschhörnchen wird etwa 35 cm groß.
Dabei nimmt der Schwanz etwa die Hälfte der Länge ein.
Smith-Buschhörnchen wiegen ungefähr 200 Gramm.

Das Fell der Oberseite ist bei Smith-Buschhörnchen, die im Westen leben eher gräulich.
Das Fell der im Osten lebenden Smith-Buschhörnchen ist eher bräunlich.
Die östlichen Smith-Buschhörnchen können auch rotbraune Beine und Gesichtspartien haben.
Die Körperunterseite ist weiß.
Die östlichen Smith-Buschhörnchen haben aber eher eine gelbliche oder beige Körperunterseite.

Smith-Buschhörnchen leben in lichten Wäldern sowie in Baumansammlungen in der Savanne.
Ihre Nester bauen sie  bevorzugt in Astlöchern und Baumhöhlen.
Es kommt aber auch vor, dass sie Erdhöhlen bewohnen.

Smith-Buschhörnchen sind am Tag aktiv und leben gemeinsam in unterschiedlich großen Familiengruppen.
Sie fressen sowohl Pflanzen als auch Insekten.
Die Familiengruppen legen innerhalb ihres Territoriums auch Nahrungsvorräte an.

Ein Smith-Buschhörnchenweibchen  bringt 1 - 3 Jungtiere zur Welt.
Die Jungtiere werden ungefähr 6 Wochen lang gesäugt.

Quelle: Foto: Medienwerkstatt Mühlacker (JI)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere