Kategorie:  Alle    Tiere     Fische     Meeresfische     Lungenfisch   

Lungenfisch

Die Lungenfische haben eine Sonderstellung.
Sie sind nämlich nicht irgendeine der Fischordnungen, sondern bilden zusammen mit den Quastenflossern die Unterklasse der Muskelflosser innerhalb der Knochenfische.
Die Lungenfische stellen einen der Versuche der Wirbeltiere dar, vom Wasser- zum Landleben überzugehen

Abb

Es gibt sechs verschiedene Arten von Lungenfischen.
Sie leben in den Meeren Afrikas, Südamerikas und Australien.

Lungenfische besitzen neben den Kiemen eine einfach gebaute Lunge.
Daher leitet sich auch der deutsche Name Lungenfisch ab.
Mit der einfach gebauten Lunge sind die Lungenfische in der Lage, Luft von der Wasseroberfläche zu atmen.
In der Regel kommen Lungenfische alle 30 bis 60 Minuten zur Wasseroberfläche, um dort Luft zu atmen.

Lungenfische werden 0,50 m - 1,70 m lang.
Bei allen sechs Arten sind die Rückenflosse, die Schwanzflosse und die Afterflosse zu einem Flossensaum zusammengewachsen.

Die meisten Lungenfische sind sehr träge Tiere.
Sie bewohnen vor allem kleine stehende oder langsam fließende Gewässer.
Nur der Äthiopische Lungenfisch lebt auch in großen Seen, z. B. im Tanganjikasee.
Lungenfische fressen langsame Grundfische, Muscheln, Schnecken, Würmer, Krebstiere und Insektenlarven.

Dieses Foto wurde im März 2014 im Kölner Zoo aufgenommen.

Quelle: Foto: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Fische     Meeresfische     Lungenfisch   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied