Kategorie:  Alle    Pflanzen     Blumen   

Feinstrahlaster

Abb Die Feinstrahlaster gehört zur Familie der Korbblütler und wird im Volksmund als Berufkraut bzw. Feinstrahl bezeichnet.

Sie ist ein winterhartes Staudengewächs. Die Feinstrahlaster sieht den Herbstastern sehr ähnlich.

Diese Staude blüht von Juli bis August und wird zwischen 50 cm und 70 cm hoch.

Es gibt sie in mehreren Farben; von weiß, rosa, lila bis zu blauen Farbtönen.

Ein sonniger Standort wird bevorzugt.



Abb Sie liebt einen durchlässigen, sandig-lehmigen Gartenboden. Der Nährstoffgehalt sollte mittel bis hoch sein.

Die Pflanze muss mäßig gegossen werden. Die bunte buschige Staude wächst aufrecht. Sie bildet Horste.

Die Blüten sind lang und feinstrahlig. Nach der Blüte sollte man die Staude sofort ein wenig einkürzen, um eine reiche Nachblüte zu fördern.

Im Herbst oder zu Beginn des Frühjahres schneidet man die Staude zurück. Sie vermehrt sich durch Teilung.

Die Blüten locken Bienen und andere Insekten an.

 

Von der Feinstrahlaster gibt es mehrere Sorten:
- blau blühende „Grandiflorus“
- blauviolette „Adria“
- lavendelfarbene „Azurfee“
- rosa blühende „Försters Liebling“ und „Rosa Juwel“
- tief dunkelrote „Rotes Meer“
- weißer „Sommerneuschnee“
- lila „Wuppertal“

 

Quelle:
Fotos: Medienwerkstatt

  Kategorie:  Alle    Pflanzen     Blumen