Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Windmühlen   

Mühlenstumpf der Liffersmühle

Am linken Niederrhein befindet sich in Willich (An Liffersmühle 15) der Mühlenstumpf der ehemaligen Liffersmühle.

Abb

Im Jahre 1518 wurde die Liffersmühle zum ersten Mal in einer Urkunde als Windmühle erwähnt.
1577 wurde sie mit einem Kostenaufwand von 1162 Talern, 5 Albus und 3 Hellern als Kastenbockmühle umgebaut.

1840 wurde sie durch einen steinernen Mühlenturm ersetzt.
1879 kaufte der Hefehändler Liffers die Mühle.
Bis heute (Stand 2014) ist sie unter diesem Namen erhalten.

Im Jahr 1898 wurde die Windkraft durch den Einbau einer Dampfmaschine abgelöst.

1918 wurde der Mühlkranz durch einen Blitzschlag schwer beschädigt.
Man baute die noch vorhandenen Windflügel ab und der Mühlturm wurde bis zu seiner heutigen Höhe abgetragen bzw. abgedeckt.
1923 wurde der Mahlbetrieb endgültig aufgegeben.
Bis dahin wurde der Mühlenbetrieb von einem Dieselmotor in Gang gehalten.

Der heutige Mühlentorso besteht aus einem baulichen noch gut intakten Säulenstumpf mit folgenden Abmessungen:
Äußerer Durchmesser 10 m, innerer Durchmesser 7 m, Höhe ca. 5 m.

Die Wandstärke beträgt an der Basis 1,50 m.
Sie besteht aus Feldbrandziegelmauerwerk mit Kalk-Zement-Vermörtelung.
Die verwendeten Handformziegel haben die recht seltenen Maße von 7x14x28 cm.

Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Windmühlen   



Lernwerkstatt für das iPad Lernwerkstatt 10 Video-Tutorials


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2024 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied


Fincas Mallorca