Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Sport     Fußball     Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien   

Viertelfinale

Die Uhrzeit gilt für Mitteleuropa, in Brasilien war es 3 - 6 Stunden früher.

Abb

Das deutsche Spiel

Gegen Frankreich spielte Deutschland in folgender Aufstellung:

NEUER, HÖWEDES, HUMMELS, LAHM, BOATENG, KHEDIRA, SCHWEINSTEIGER, ÖZIL (83. Minute GÖTZE), KROOS (92. Minute KRAMER), MÜLLER, KLOSE (69. Minute SCHÜRRLE)

Nachdem immer mehr Kritik an Löws Aufstellung laut wurde, spielte in diesem Spiel mit Klose wieder ein richtiger Stürmer und Lahm spielte wieder rechter Außenverteidiger.

In der 13. Minute erzielte Hummels nach einem Eckball mit einem wuchtigen Kopfball den 1 : 0 Siegtreffer.
Frankreich war ein starker Gegner und in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft.
Neuer zeigte glänzende Paraden und hielt den Sieg in der 90. Minute mit einem glänzenden Reflex fest.
Der Franzose Benzema hatte aus fünf Metern abgezogen und scheiterte an der linken Hand Neuers.
Zum Spieler des Tages wurde Hummels gewählt.

Die anderen Spiele

Argentinien - Belgien

Nachdem der Argentinier Higuan in der 8. Minute das 1 : 0 erzielt hatte, war das Spiel bereits entschieden.
Für Belgien ergaben sich zwar noch einige Tormöglichkeiten, aber Argentinien brachte mit einer konzentrierten Abwehrleistung den knappsten aller Vorsprünge ins Ziel.
Das Erreichen des Halbfinales war für Argentinien ein Erlebnis, das sie zuletzt vor 24 Jahren erleben durften.
 
Brasilien - Kolumbien

Brasilien erzielte bereits in der 7.  Minute das 1:0 durch Thiago Silva.
In der zweiten Halbzeit erhöhte Brasilien durch einen direkt verwandelten Freistoß von David Luiz auf 2:0.
Dem Kolumbianer James Rodríguez gelang zwar durch einen Elfmetertreffer in der 80. Minute der Anschlusstreffer und erzielte damit sein sechstes Turniertor, aber es blieb beim 2 : 1 Sieg der Brasilianer.
Brasilien musste allerdings den Ausfall zweiter wichtiger Spieler hinnehmen.
Nachdem der Mannschaftskapitän Thiago Silva Kolumbiens Torhüter David Ospina beim Abschlag behindert hatte, sah er seine zweite gelbe Karte im Turnier.
Damit war er für das Halbfinale gesperrt.
Stürmerstar Neymar wurde in der 82. Minute  vom Kolumbianer  Juan Zúñiga gefoult.
Dieser sprang Neymar von hinten mit angezogenem Knie in den Rücken, wobei sich Neymar einen Lendenwirbel brach.
Für dieses Foul wurde Zúñiga nicht verwarnt.
Dadurch wurde die Kritik an den Schiedsrichtern lauter, die bei dieser Weltmeisterschaft zu viele Fouls übersahen.

Niederlande - Costa Rica

Costa Rica war ein gleichwertiger Gegner und gestaltete das Spiel 120 Minuten lang offen.
So kam es zum Elfmeterschießen.
Der niederländische Trainers Louis van Gaal sorgte für Aufsehen, als er kurz vor dem Elfmeterschießen den Torhüter Jasper Cillessen auszuwechselte und durch den Ersatztorwart Tim Krul ersetzte.
Tim Krul provozierte die gegnerischen Spieler durch unsportliche Gesten, hielt aber auch die costaricanischen Elfmeter von Bryan Ruiz und Michael Umaña.
Weil die vier Niederländer alle Elfmeter verwandelten, musste der letzte niederländische Schütze (Jan Claas Huntelaar) nicht mehr antreten.

Quelle: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Sport     Fußball     Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied