Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im und am Wasser     Schiffe     Raddampfer Oscar Huber   

Raddampfer Oscar Huber - allgemein

Im Duisburger Hafen befindet sich im Vinckekanal das Museumsschiff Oscar Huber.
Dieser Seitenrad-Schleppdampfer ist der letzte erhaltene Raddampfer auf dem Rhein.
Er ist heute ein Museumsschiff und gehört zum Museum der Deutschen Binnenschifffahrt.

Abb

1921/22 wurde der Seitenrad-Schleppdampfer in Duisburg auf der Werft Ewald Berninghaus für die Firma H. P. Disch in Duisburg-Ruhrort gebaut.
Er hieß zuerst H. P. Disch VIII - Wilhelm von Oswald.
Ab 1927 hatte er zusätzlich den Namen Fritz Thyssen.
Seit 1940 heißt das Schiff RK XIV-Oscar Huber.

Bis 1955 wurde der Seitenrad-Schleppdampfer mit Kohle angetrieben.
Die Besatzung bestand aus insgesamt 15 Mann (Kapitän, Steuermann, Rudergänger, zwei Maschinisten, drei Matrosen, vier bis sechs Heizer und ein Koch, der auch für die Beschaffung des Proviants zuständig war).
Nach der Umstellung auf Heizöl bestand die Mannschaft nur noch aus acht Mann (Kapitän, Steuermann, Rudergänger, zwei Maschinisten, zwei Matrosen und der Koch).

1966 fand der letzte Schleppeinsatz statt.

Abb

Man wollte aber die Oscar Huber als letzten Radschleppdampfer auf dem Rhein erhalten.
Deshalb wurde im Jahr 1968 der „Verein zur Erhaltung des Radschleppdampfers Oscar Huber e. V., Duisburg-Ruhrort" gegründet.
Unter maßgeblicher Beteiligung der Firma Raab Karcher gelang es zunächst, das Räderboot als Fahrgastschiff mit einer zulässigen Fahrgastzahl von 150 Personen für weitere drei Jahre auf dem Rhein fahren zu lassen.
Allerdings überforderten die jährlichen Unterhaltungskosten jedoch schnell die Finanzkraft des Vereins.
Eine Stilllegung und Verschrottung des Schiffes schienen unvermeidlich.
Zum Glück gelangte die Oscar Huber am 1. Oktober 1971 in den Besitz der Stadt Duisburg.
Auf der Filialwerft des Erbauers Berninghaus in Köln-Deutz wurde die Oscar Huber im April 1973 umfangreich saniert und umgearbeitet.

Abb

So wurde an der Backbordseite unter Deck ein Durchgang geschaffen, der es dem Museumsbesucher ermöglicht, vor allem Kessel- und Maschinenräume als Ganzes zu sehen.
Das ehemalige Mannschaftsquartier im Vorschiff sowie die früheren Öltanks in Vor- und Achterschiff wurden zu Ausstellungsräumen umgebaut.
Die ehemaligen Wohnräume des Kapitäns wurden zu einem Sitzungsraum umgestaltet.

Anschließend wurde das Schiff  nach Duisburg-Ruhrort verschleppt.
Hier erhielt es seinen Liegeplatz im Duisburger Hafen.

Am 19. Mai 1974 wurde an Bord der Oscar Huber das erste Duisburger Schifffahrtsmuseum offiziell eröffnet.

Hier kannst du etwas über die technischen Daten lesen.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Technik und Umwelt     Technik im und am Wasser     Schiffe     Raddampfer Oscar Huber   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied