Kategorie:  Alle    Tiere     Meerestiere     Muscheln   

Herzmuschel

Abb Die Herzmuschel ist die am häufigsten vorkommende Muschel im Wattenmeer.
Ihren Namen hat sie vom herzförmigen Körperumriss bei seitlicher Betrachtung ihres Gehäuses.
Sie kommt nur im Meer vor und hat gerippte Schalen.
Ihr rosa Fuß, mit dem sie sich in den Boden bohrt, sieht wie ein Finger aus.
Die Muschelschalen sind gelblich mit roten Querbändern und rotem Rand.

Abb Die Herzmuschel sitzt etwa 1 cm tief im Boden und filtert ihre Nahrung, Plankton, aus dem Wasser. Eine 3 cm große Herzmuschel kann in einer Stunde 2,5 Liter Wasser filtern.
Wird sie freigespült, kann sie sich mit ihrem Fuß schnell wieder in Boden verbuddeln.

Herzmuscheln können bis zu 8 Jahre alt werden, aber meistens werden sie schon im 1. oder bis zum 3. Jahr gefressen.

 

Abb Im Mai geben die Weibchen 5000 bis 50000 Eier ins Wasser ab, aus denen nach der Larvenphase Jungmuscheln werden.

Das Fischen von Herzmuscheln ist in Deutschland verboten, wird in den Niederlanden aber noch durchgeführt. Dadurch fehlen den Vögeln die Muscheln als Nahrung. Es hat deshalb in den Niderlanden schon zwei Vogelsterben durch Futtermangel gegeben, denn z.B. ein Austernfischer oder eine Eiderenten benötigen mehrere hundert Herzmuscheln pro Tag.

 

Quelle:
Fotos: www.pixelquelle.de

  Kategorie:  Alle    Tiere     Meerestiere     Muscheln   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied