Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde   

Islandhund

Aussehen 

Abb Der Islandhund kann kurz- oder langhaarig sein. Die Kurzhaarvariante hat mittellanges, ziemlich rauhes Deckhaar mit dichter, weicher Unterwolle. Die Langhaarexemplare haben längeres, ziemlich rauhes Deckhaar, mit dichter, weicher Unterwolle. Das Fell kann in allen Farben vorkommen, wobei eine Farbe meistens vorherrscht.
Die Rute ist hoch angesetzt und über dem Rücken geringelt. Die Ohren stehen aufrecht, und sind von mittlerer Größe, dreieckig, mit steifen Kanten und leicht abgerundeten Spitzen.
Die Augen sind mittelgroß, mandelförmig und dunkel.
Die Höhe dieses Hundes liegt bei 31 - 41 cm, das Gewicht bei 9 - 14 kg. Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 12 Jahre.

Charakter und Eigenarten 

Wie alle Hirtenhunde ist der Islandhund eigensinnig. Diese Eigenschaft war für seine eigentliche Aufgabe (Tiere zu hüten) unbedingt erforderlich.
Als Familienhund braucht er unbedingt ausreichend körperliche und geistige Beschäftigung. Islandhunde sind keine Hunde, die sich damit zufrieden geben, dass sie 1 - 2 Stunden am Tag im Garten toben oder ein Mal am Tag Gassi gehen dürfen. Sie brauchen Herausforderungen und Menschen, die dem Anspruch dieser Hütehunde gerecht werden. Hundesport wie Agility oder das Training als Rettungshund sind sehr gute Aufgaben, um den Islandhund auszulasten. Der Islandhund gilt dabei als wetterfest. Ihm ist es also egal, ob es regnet, stürmt oder schneit.

 

Geschichte 

Der Islandhund ist die einzige Hunderasse mit Island als Ursprungsland.
Sie ging aus von Wikingern nach Island eingeführten Hunden hervor und ist wahrscheinlich mit dem Buhund verwandt.
Der Islandhund wurde erstmals um 880 erwähnt.

Als es noch keine wirksame Wurmbehandlung gab, wurden diese Hunde regelmäßig von Echino coccus-Würmern befallen, die sie beim Verzehr von verseuchten Schafskadavern aufnahmen und auf ihre Besitzer übertrugen. Um die Verbreitung des Hundebandwurms zu verhindern, wurden alle Hunde aus der Hauptstadt Reikjavik verbannt. Dieses Verbot besteht bis heute, obwohl die Parasiten inzwischen erfolgreich bekämpft werden können.

Seit 1972 ist die Rasse international anerkannt.
In Island gibt es heute ungefähr 500 Tiere. Der geschätzte Weltbestand liegt bei etwa 4000.

 

Quelle:
Foto: Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Islandhund.jpg
Dieses Bild wurde unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht: http://de.wikipedia.org/wiki/GNU-Lizenz_f%C3%BCr_freie_Dokumentation

  Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde