Kategorie:  Alle    Tiere   

Hirschziegenantilope

Die Hirschziegenantilope lebt in Indien und in Nepal.
Manchmal wandern Hirschziegenantilopen-Herden auch nach Pakistan.

Abb

Halbwilde Hirschziegenantilopen leben durch menschliche Einschleppung auch in Texas und in Argentinien.
Hirschziegenantilopen bevorzugen offene Steppen.
Manchmal suchen sie aber auch nicht zu dichte Wälder auf.

Abb

Eine Hirschziegenantilope erreicht eine Kopfrumpflänge von 1,20 m und ein Gewicht von 40 kg.
Die Schulterhöhe beträgt etwa 80 cm.
Damit ist die Hirschziegenantilope etwas größer als ein Reh.
Die Männchen tragen schraubenartig gewundene, schräg nach hinten gerichtete Hörner.
Diese Hörner sind etwa 50 cm und manchmal sogar bis zu 70 cm lang.
Die Unterseite ist bei Männchen und Weibchen weiß.
Auch die Innenseiten der Beine und die Umgebung der Augen sind weiß.
Die. Weibchen und die Jungtiere haben ansonsten eine hellbraune Farbe.
Die ausgewachsenen Männchen sind glänzend schwarz.

Abb

Hirschziegenantilopen sind am Tag aktiv.
Sie fressen hauptsächlich  Gras.
Manchmal fressen sie aber auch Blätter sowie Kräuter und Triebe von Sträuchern.

Hirschziegenantilopen können Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h erreichen.
Damit können sie ihren meisten Feinden entkommen.

Die Weibchen bilden Herden von 5 - 50 Tieren.
In früheren Zeiten wurden sogar Herden von bis zu 1.000 Tieren gesichtet.

Das Weibchen bringt nach einer Tragzeit von sechs Monaten ein einzelnes Junges zur Welt. im Zoo liegt das Höchstalter einer Hirschantilope bei etwa 20 Jahren.
Aber auch in freier Wildbahn wurden einzelne Weibchen schon über einen Zeitraum von 18 Jahren beobachtet.
Die Männchen werden nicht so alt.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Tiere