Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Burgen und Schlösser     Burg Altena     Die Dauerausstellung auf Burg Altena   

Grauwacke

Abb In der Abteilung "Grauwacke" wird das Wissen über den sandsteinartigen Sedimentstein mit geologischen und archäologischen Objekten vertieft.

Wandvitrinen präsentieren aus geologischer Sicht bemerkenswerte Grauwackenstücke. Die Vitrinen im Raum zeigen hingegen, wie der Mensch im Laufe der Geschichte die Grauwacke als Rohstoff genutzt hat.

Schon in der Alt- und Jungsteinzeit wurde dieser Naturstein zu Werkzeugen und Waffen verarbeitet. Seit dem Mittelalter nutzte man Grauwacke als Bruchstein zum Bauen.

Dies zeigt auch das zum Exponat gewordene, teilweise freigelegte Mauerwerk des Kommandantenhauses. Mittlerweile findet die märkische Grauwacke jedoch hauptsächlich im Gleis- und Straßenbau Verwendung.

Der dafür benötigte Grauwackenschotter wurde in Vitrinenpodeste geschüttet, deren Aussehen an Drahtgitterkörbe in Steinbrüchen erinnert.

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von:
http://www.burg-altena.de
Museen Burg Altena
Fritz-Thomée-Straße 80
58762 Altena
Kontakt
Verwaltung, Buchen von Führungen:
Tel.: (02352) 966 7034
Fax: (02352): 25316
E-Mail: museen.mk@t-online.de
Museumspädagogik:
Tel.: (02352) 966 7021

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Burgen und Schlösser     Burg Altena     Die Dauerausstellung auf Burg Altena   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied