Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Mittelalter - Ritterzeit     Vom Knappen zum Ritter   

6. Tugend - Die Gerechtigkeit

JUSTITIA

Abb


Gerechtigkeit ist eine Tugend, die einem Ritter durch die Hilfe Gottes verliehen wird.

Mit seiner Hilfe soll der Ritter gerecht zu seinen Untertanen sein, diejenigen, die Böses tun, bestrafen und diejenigen, die Gutes tun, loben.

Er soll die Witwen und Waisen schützen und den Armen etwas zu Essen geben.

Vor allem soll er die Kirche verteidigen und im Krieg tapfer und gerecht sein.

Um die Gerechtigkeit und den Schutz für sein Volk gewährleisten zu können, lernen bereits die Knappen den Umgang mit dem Schwert und den anderen Waffen eines Ritters.

 

 

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von:
http://www.burg-altena.de
aus: Vom Knappen zum Ritter; Herausgeber: Märkischer Kreis; Der Landrat
Kulturamt - Museen Burg Altena
Fritz-Thomee-Str. 80
58762 Altena
Tel.: (02352) 966-7033/34
Fax: (02352) 25316
E-Mail: museen.mk@t-online.de
Internet: www.maerkischer-kreis.de
Text und Illustrationen: Kathrin Dyballa
Redaktion: Bernadette Lange

Museumspädagogik:
Tel.: (02352) 966 7021

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Mittelalter - Ritterzeit     Vom Knappen zum Ritter   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied