Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde     Sinne des Hundes   

Ohren

Abb Die Leistungsfähigkeit des Hundeohrs ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.

Ein Mensch kann ungefähr 20 bis 20000 Hz (Hz = Herz (Einheit für die Frequenz)) wahrnehmen, die höchste Empfindlichkeit liegt im Bereich zwischen 1000 bis 4000 Hz. Ein Hund kann etwa 15 bis 50000 Hz (vielleicht sogar noch viel mehr) wahrnehmen, die höchste Empfindlichkeit liegt hier bei 8000 Hz.

Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräusche außerdem besser orten als ein Mensch das könnte. Eine Geräuschquelle kann ein Hund mit einer Abweichung von maximal 2% erkennen (beim Menschen ist die Abweichung größer als 15%).

Abb
Für die Bewegung des Hundeohres sind 17 Muskeln zuständig. Sogar Hunde mit Schlappohren sind in der Geräuschortung fast genau so gut wie solche mit Stehohren.

Die Ohren sind neben der Hörfahigkeit auch wichtig als Signalzeichen für die Verständigung, denn unter anderem über die Stellung der Ohren zeigt der Hund seine Stimmung. Diese Körpersprache ist im Zusammenleben der Hunde untereinander besonders wichtig. Hier gibt es Probleme bei besonders langhaarigen und schlappohrigen Hunden, da man bei ihnen die Körpersprache manchmal nicht oder nicht eindeutig erkennen kann.

 

 

Quelle:
Fotos: www.pixelquelle.de

  Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde     Sinne des Hundes   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied