Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde     Körper und Fortpflanzung   

Fortpflanzung der Hunde

Abb Eine Hündin wird mit der ersten Läufigkeit geschlechtsreif. Sie tritt im Alter von 7 bis 11 Monaten zum erst Mal auf. Ein Rüde wird in etwa dem gleichen Alter geschlechtsreif. Bei kleineren Rassen geschieht das meistens früher als bei großen.

Hündinnen werden mehr oder weniger regelmäßig alle 5 bis 7 Monate läufig und können in dieser Zeit vom Samen eines Rüden befruchtet werden.

Der Sexualzyklus ist in 4 Phasen unterteilt.
Mit dem Beginn der Vorbrunst kommt es zu einem Anschwellen der Scheide und dem Austritt von blutigem bis rosa - wässrigem Sekret. Dies macht die Hündin für Rüden attraktiv. Decken (decken = paaren, befruchten) lässt sie sich zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht. Die Vorbrunst kann 4 bis 21 Tage andauern.

Abb Dann folgt die Brunst. Nun ist die Hündin deckbereit und fruchtbar. Der Scheidenausfluss wird heller und die Hündin "präsentiert" sich den Rüden, das heißt, sie nähert sich ihnen und zeigt ihnen ihr Hinterteil. Die Phase der Brunst kann 2 bis 12 Tage betragen. Zusammen mit der Vorbrunst wird sie als Läufigkeit bezeichnet.
Dann schließt sich der Metöstrus an. In dieser Zeit (9 bis 12 Wochen) laufen Rückbildungsvorgänge an der Gebärmutter ab. In der vierten Phase (Anöstrus) fehlt jedes Anzeichen sexueller Aktivität. Dieser Abschnitt dauert 2 bis 6 Monate.

Die durchschnittliche Trächtigkeitsdauer (Trächtigkeit = Schwangerschaft beim Menschen) der Hündin beträgt 63 bis 65 Tage, die Anzahl der Welpen schwankt etwa zwischen 3 und 9 Tieren.

 

 

Quelle:
Fotos: www.pixelquelle.de

  Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde     Körper und Fortpflanzung   


Lulu Island Video Doku


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de