Kategorie:  Alle    Pflanzen     Blumen   

Schleifenblume

Die Schleifenblume gehört zur Familie der Kreuzblütergewächse.
Von der Gattung „Iberis" gibt es etwa 40 Arten.
Sie sind größtenteils alle im Mittelmeerraum beheimatet.

Abb

Die Schleifenblume ist eine einjährige, selten zweijährige Pflanze.
Sie kann eine Wuchshöhe bis zu 50 cm erreichen.

Die Schleifenblume hat längliche Blätter.
Sie sind recht fleischig, stumpf und in Richtung Blattspitze scharf gefiedert bzw. gezähnt.
Die Stängel sehen aus wie kleine Äste.
Sie stehen aufrecht und sind leicht behaart.

Die Schleifenblume blüht in der Regel von Mitte Mai bis Ende August.
In dieser Zeit  erscheinen dann ihre weißen Blüten wie verspätete Schneeflöckchen.
Die Blüten sind meist klein und haben sechs Staubblätter.

Abb

Die Schleifenblume wird fast ausschließlich als Heilpflanze verwendet.
Sie enthält Senföle  und ist leicht giftig.
Die Schleifenblume wird heute vor allem bei Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt.
Meist werden die getrockneten Samen für die Herstellung von Arzneien verwendet.

Abb

Auch wenn die Schleifenblume erst seit etwa 50 Jahren intensiver erforscht wurde, war sie doch schon vor ungefähr 1.800 Jahren bekannt.
Ein griechischer Arzt soll in der Zeit 131 - 215 n. Chr. einen Patienten mit der Schleifenblume behandelt haben.

Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Pflanzen     Blumen