Kategorie:  Alle    Pflanzen     Blumen   

Lampionblume

Woher die Lampionblume stammt, kann man heute nicht mehr genau sagen.
Wahrscheinlich stammt sie aus Südosteuropa und Westasien.
Möglicherweise stammt sie aber auch aus China.
Sie wurde auch in andere Teile der Welt eingeführt, zum Beispiel in den Nordosten der USA.

Abb

Die Lampionblume ist eine sommergrüne, mehrjährige, krautige Pflanze.
Sie erreicht Wuchshöhen von 40 - 80 cm.
Die Stängel sind stumpfkantig, wenig verzweigt und meist flaumig behaart.
In der Regel stehen zwei Laubblätter beieinander.
Der Blattstiel ist 1 - 3 cm lang.
Die einfache Blattspreite ist 5 - 15 cm lang und 2 - 8 cm breit.
Der Blattrand ist glatt, grob gezähnt oder manchmal auffallend ungleich deltaförmig gelappt. Die Blattflächen sind kahl oder flaumig behaart.

Abb

Die Lampionblume blüht von Juli bis Oktober.
Sie ist recht pflegeleicht und nicht besonders anspruchsvoll.
Deshalb ist sie als Zierpflanze in Mitteleuropa schon seit etlichen Jahren enorm beliebt.
Die Lampionblume wächst nicht besonders stark in die Höhe.
Daher eignet sie sich gut zur Kultivierung auf Balkonen und in Gärten eignet.
Die Stängel mit den roten Lampions werden gern in Trockensträußen verwendet.

Abb

Hier kannst du noch mehr über die Lampionblume erfahren.

Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Pflanzen     Blumen