Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten   

Schnake

Auf der ganzen Welt gibt es etwa 4.000 Arten von Schnaken.
In Deutschland sind etwa 140 Schnakenarten bekannt.
Die Schnaken stellen eine Familie der Zweiflügler dar und werden normalerweise den Mücken zugeordnet.
Sie sind die größten Vertreter der Mücken, denn sie können eine maximale Größe von fast 40 mm Körperlänge und über 50 mm Flügelspannweite erreichen.

Je nach der Gegend, in der die Schnaken leben, werden sie auch Bachmücken, Pferdemücken, Langbeinmücken, Schneider, Keilhacken, Mückenhengste, Hexen, Schuster, Schnegger, Slak, Schnok, Amel, Emel, Purks, Pock(s), Hemel, Fräter, Sappen oder Kothammel genannt.

Allerdings handelt es sich bei einiger dieser Namen offenbar um Verwechslungen mit den zu den Spinnentieren gehörenden Weberknechten.

Abb

Trotz ihrer Größe besitzen die Schnaken einen sehr schlanken Körper und schmale Flügel. Der Körper ist meistens grau bis braun gezeichnet.
Bei einigen Arten ist er auch gelb gezeichnet (Krähenschnaken) oder schwarz-gelb beziehungsweise schwarz-rot (Kammschnaken).
Die Flügel der Schnaken sind sehr oft schwarz gefleckt.
In der Ruhestellung werden die Flügel meistens schräg nach hinten gehalten.
Die Beine sind auffällig lang.
Sie sind häufig mit Sollbruchstellen versehen und brechen dementsprechend schnell ab.
Die Antennen sind bei den Arten verschieden ausgebildet und besitzen dann eine
unterschiedliche Anzahl von Antennengliedern.
Der Kopf der Schnake ist nach vorn ausgezogen.
Die Mundwerkzeuge sind sehr weich sind und können nur Flüssigkeiten aufnehmen.
Das Hinterende ist deutlich verdickt.
Es trägt beim Männchen Zangen und beim Weibchen einen Eierleger.

Abb

Schnaken ernähren sich von Wasser und Nektar.
Durch ihre weichen Mundwerkzeuge können sie andere Nahrung nicht aufnehmen.
So ist es auch ein Irrglaube, dass Schnaken Menschen „stechen".
Ihre Mundwerkzeuge können die menschliche Haut nämlich nicht durchdringen.

Abb

Schnaken bilden besonders gegen Abend häufig kleine Schwärme.
Sie dienen wahrscheinlich der Partnerfindung.
Die verschiedenen Arten fliegen zu sehr unterschiedlichen Jahreszeiten.
Die Kohlschnake fliegt von April bis in den Juni und in einer zweiten Generation vom August bis in den Oktober.
Die Wiesenschnake fliegt nur im August und September.

Auf den Fotos ist eine Kohlschnake zu sehen.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten