Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde   

Rhodesian Ridgeback

Aussehen 

Abb Der Rhodesian Ridgeback, auch African Lion Hound (Afrikanischer Löwenhund) genannt, ist ein großer Hund und gehört zu den Laufhunden.

Der Körper ist gekennzeichnet durch eine tiefe Brust und eine starke Muskulatur. Das Fell ist kurz, glatt und dicht. Es kommt in den Farben hell bis rotbraun vor. An den kräftigen Läufen sitzen mittelgroße Pfoten mit gebogenen Zehen. Die Rute ist spitz zulaufend und ebenfalls kräftig.
Der Rhodesian Ridgeback hat einen lanzenförmigen, gegen den Strich wachsenden Fellstreifen auf dem Rücken. Dies erklärt den Namen dieser Hunderasse: "Rhodesischer Rückenkamm".
An dem langen Kopf sitzen die hell- bis dunkelbraunen, schwarz umrandeten Augen und die hoch angesezten, eng am Kopf anliegenden Ohren. Das Maul ist lang.

Die Schulterhöhe liegt zwischen 61 und 69 cm, das Gewicht zwischen 32 bis 36,5 kg.
Dieser Hund kann bis zu 12 Jahre alt werden.

Charakter und Eigenarten 

Abb Der Rhodesian Ridgeback ist ein intelligenter, lebhafter, mutiger, wachsamer und seinem Besitzer treu ergebener Hund, der als besonders kinderlieb beschrieben wird. Er braucht den Kontakt zu seiner Familie. Als starker und besonders ausdauernder Hund braucht dieser Hund viel Auslauf und Bewegung sowie abwechslungsreiche Beschäftigung.

Der Rhodesian Ridgeback hält die trockene Hitze bei Tag und die feuchte Kälte bei Nacht, typische Merkmale des afrikanischen Klimas, sehr gut aus. Er kann 24 Stunden ohne Flüssigkeit auskommen und ist unempfindlich gegen Insektenstiche.
Er wird afrikanischer Löwenhund genannt, weil er mutig, jagdbegeistert und kräftig ist und über schnelle Reflexe verfügt. Er wird auch tatsächlich noch bei der Löwenjagt verwendet.
Er ist ein sehr guter Wach- und Schutzhund und wird bei der Polizei, aber auch im Sanitäts- und Blindendienst eingesetzt.

Auf dem Bild links kann man die Rückenkämme erkennen.

 

Geschichte 

Abb Das Ursprungsland dieses Hundes ist nicht etwa Rhodesien (heute Simbabwe), sondern Südafrika.
Im 16. und 17. Jahrhundert wurden verschiedene Terrier, der Bloosdhound und der Mastiff nach Südafrika gebracht. Diese wurden mit den einheimischen (Jagd-)hunden gekreuzt, bis der heutige Ridgeback entstand.

Auf dem Bild rechts sieht man einen Ridgeback mit heller, "leberfarbener" Nase ("Livernose").

 

Quelle:
Fotos: Wikipedia
Foto 1: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Rhodesian_Ridgeback_600.jpg
Dieses Bild wurde unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht: http://de.wikipedia.org/wiki/GNU-Lizenz_f%C3%BCr_freie_Dokumentation
Foto 2: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Ridges_beim_Rhodesian_Ridgeback.jpg
Foto 3: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:RR-livernose.jpg
Diese Bilder wurden unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht: http://de.wikipedia.org/wiki/GNU-Lizenz_f%C3%BCr_freie_Dokumentation

  Kategorie:  Alle    Tiere     Hunde   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de