Kategorie:  Alle    Tiere     Reptilien   

Hühnerfresser

Der Hühnerfresser ist eine kräftige Schlange.
Er kommt von Südmexiko südwärts bis nach Nordargentinien vor.
Der Hühnerfresser lebt in trockenen Gebüschen, in Wäldern an Flüssen und in tropischen Regenwäldern.
Der Hühnerfresser kommt auch häufig in der Nähe menschlicher Siedlungen vor.

Abb

Der Hühnerfresser erreicht eine Länge von 250 - 300 cm.
Trotz der Größe ist der Körper relativ schlank gebaut und seitlich abgeflacht.
Der schmale Kopf setzt sich nur wenig vom Körper ab.
Die großen Augen besitzen runde Pupillen.
Die Grundfärbung ist grünschwarz.
Der Körper ist sehr variabel gezeichnet.
Meistens ist er seitlich orange gestreift.
Die Bauchseite ist gelblich bis orange.
Hinter dem Kopf befindet sich seitlich je ein Streifen.
Die Schnauze ist meist orange.

Der Hühnerfresser ist am Tag aktiv.
Er lebt überwiegend in Bäumen.
Wenn ein Hühnerfresser bedrängt wird, verteidigt er sich durch Bissattacken.
Seine Nahrung sucht der Hühnerfresser sowohl am Boden wie auch in Sträuchern und auf Bäumen.
Auf dem Speisezettel des Hühnerfressers stehen Vögel, Echsen, andere Schlangen, Amphibien und Kleinsäuger sowie Eier.
Seinen Namen hat der Hühnerfresser bekommen, weil er auch Hausgeflügel erbeutet.
Ein Hühnerfresserweibchen legt zwischen 15 und 25 Eier.

Dieses Foto wurde im November 2016 im Dortmunder Zoo aufgenommen.

Quelle: Foto: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Reptilien   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de