Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Niederlande     Burgers´ Zoo     - Tiere im Burgers´ Zoo   

Mohrenmaki

Mohrenmakis kommen nur in der Sambirano-Region im nordwestlichen Madagaskar sowie auf einigen vorgelagerten Inseln wie Nosy Be und Nosy Komba vor.
Ihr Lebensraum sind vorwiegend feuchte Wälder.

Abb

Der Name dieser Lemurenart stimmt nur bei den Männchen.
Sie haben ein schwarzes Fell.
Die Weibchen haben ein rotbraunes Fell.

Mohrenmakis erreichen eine Kopfrumpflänge von 39 - 45 cm.
Der Schwanz ist mit 50 - 65 cm deutlich länger als der Rumpf.
Ihr Gewicht beträgt 1,8 - 2 kg.

Das Fell der Mohrenmakis sieht oft ein bisschen zottig und wirr aus.
Das ist arttypisch und hat nichts mit mangelnder Fellpflege zu tun.
Wie alle Lemuren betreiben Mohrenmakis die Fellpflege mit den Zähnen und der Zunge.

Abb

Mohrenmakis haben keinen festen Tag-Nacht-Rhythmus.
Sie sind am Tag vorwiegend am frühen Morgen und am späten Nachmittag aktiv.
Ihr Aktivitätsgrad in der Nacht hängt von der Jahreszeit und dem Mondstand ab.
In der Regenzeit sind sie in der Nacht aktiver als in der Trockenzeit.
Bei relativ vollem Mond steigert sich ihr Aktivitätsgrad ebenfalls.
Mohrenmakis sind Baumbewohner, die sich in der mittleren und oberen Region der Bäume aufhalten.

Sie leben in Gruppen aus 2 - 15 (meist 7 - 10) Tieren.
Die Gruppen setzen sich aus annähernd gleich vielen Männchen und Weibchen und dem gemeinsamen Nachwuchs zusammen.
Die Gruppen werden von einem Weibchen angeführt und bewohnen ein Revier, das etwa so groß wie 8 Sportplätze ist.

Abb

Mohrenmakis fressen hauptsächlich reife Früchte.
Daneben fressen sie auch Blüten, Blätter, Pilze und manchmal Kleintiere wie Insekten und Tausendfüßer.
Die Ernährung variiert nach Jahreszeit.
In der Trockenzeit spielt Nektar eine wichtige Rolle.

Das Weibchen bringt nach einer Tragzeit von etwa 125 Tagen zwischen spätem August und frühem Oktober meist ein einzelnes Jungtier zur Welt.
Zunächst klammern sich die Jungtiere an den Bauch der Mutter.
Später reiten sie auf ihrem Rücken.
Mit 5 - 6 Monaten werden sie entwöhnt.
Nach etwa 2 Jahren können sie selbst Nachwuchs bekommen.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Niederlande     Burgers´ Zoo     - Tiere im Burgers´ Zoo