Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten   

Gehörnte Mauerbiene

Die Gehörnte Mauerbiene stammt aus Süd- und Mitteleuropa.
In Deutschland ist sie in Süd- und Mitteldeutschland  häufiger anzutreffen als in Norddeutschland.
In Höhen über 500 m kommt sie nur sehr selten vor.
Wie alle Mauerbienen bildet die Gehörnte Mauerbiene keine Staaten, sondern lebt einzeln.

Abb

Die Gehörnte Mauerbiene ist eine der auffälligsten Wildbienen des Frühlings.
Die hummelartigen Weibchen werden 12 - 16 mm groß.
Ihr Körper ist tiefschwarz.
Der Hinterleib ist rostrot bepelzt.
Am Vorderkopf haben nur die Weibchen zwei kleine, zwischen den Haaren versteckte Hörnchen.
Daher hat diese Bienenart auch ihren Namen.
Die etwas kleineren Männchen kann man leicht an ihrer weißen Gesichtsbehaarung erkennen.

Abb

Die Gehörnte Mauerbiene kann man bereits an den ersten warmen Frühlingstagen - Anfang bis Mitte März - auch im Siedlungsbereich des Menschen beobachten.
Ihre Nahrungspflanzen sind hier natürlich die Frühjahrsblüher.
Dabei ist die Gehörnte Mauerbiene nicht sehr wählerisch.
Insgesamt sind 13 Pflanzenfamilien als Pollenquellen bekannt.
Somit unterscheidet sich die Gehörnte Mauerbiene von vielen anderen, teils hoch spezialisierten Bienenarten.
Die Weibchen kann man leicht beim Pollensammeln am Blaustern oder am Lerchensporn in Parks und Gärten beobachten.
Sehr beliebt sind auch die Blüten von Weiden, Ahorn, Kirschen und Pflaumen, Apfel und Birne.

Abb

Weil die Gehörnte Mauerbiene keine hohen Ansprüche hinsichtlich Nistplatz und Nahrung stellt, ist sie in Deutschland nicht gefährdet.
Sie kann durch geeignete Nisthilfen und ein reiches Angebot an entsprechenden Frühjahrsblühern leicht gefördert werden.
Ohne Probleme kann man die Gehörnte Mauerbiene auch mit Nisthilfen anlocken.
Diese sollten unmittelbar an der sonnseitigen Hauswand oder sonstigen größeren Flächen angebracht sein.
Auch Holzblöcke mit Bohrungen von mindestens 8 - 10 cm Tiefe werden als künstliche Nistgelegenheiten angenommen.
Waagerecht angebrachte Bambusrohre mit einer Länge von 20 - 25 cm und einem Innendurchmesser von 7 - 9 mm sind noch besser geeignet.
Kinder können an diesen Nisthilfen die Bienen aus nächster Nähe erleben.
Angst vor Stichen brachen Kinder nicht habe.
Die Gehörnte Mauerbienen sind friedfertig, selbst dann, wenn Hunderte von ihnen auf engem Raum nisten.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten