Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere     Afrikanische Knirpsmaus     Afrikanische Knirpsmaus - Videos   

Afrikanische Knirpsmaus - Video 6

Die Afrikanische Knirpsmaus wird auch Afrikanische Zwergmaus genannt.
Es gibt 10 verschiedene Knirpsmausarten, die südlich der Sahara von Südafrika, Simbabwe bis Mosambik vorkommen.
Dort lebt die Knirpsmaus in Busch- und Steppenlandschaften.
Aber auch in der Nähe menschlicher Siedlungen ist sie anzutreffen.
Sie gilt dort als Ernteschädling.

Weil Knirpsmäuse immer Wasser benötigen, trifft man sie auch nur in der Nähe von Wasser an.
Knirpsmäuse
können zwar gut klettern, sie halten sich jedoch meist unterhalb der Grasdecke oder innerhalb der Grasschicht auf.
Dort legen sie legen teilweise weit ausgedehnte Gangsysteme an.
Knirpsmäuse
sind in der Dämmerung und in der Nacht aktiv.
Sie leben in ihrem Gebiet in großen Gruppen oder Familienverbänden zusammen.
In diesen Gruppen legen sie Gemeinschaftsnester an.
Ihre Jungen ziehen sie gemeinsam groß.

Die Knirpsmaus ist das kleinste Nagetier der Welt.
Sie erreicht eine Kopfrumpflänge von 4 - 5 cm und ein Gewicht von 5 - 6 g.
Das dünne Schwänzchen ist 5 - 6 cm lang.
Es hat deutlich sichtbare Schuppenringe und ist nur spärlich behaart.
Der Körper einer Knirpsmaus ist an der Oberseite grau bis rötlichbraun.
Die Unterseite ist weiß.
Im Alter bekommen die Knirpsmäuse graue Haare.

Ähnlich wie Hamster verfügen Knirpsmäuse über eine Art Backentaschen.
Diese nutzen sie, um einzelne Körner zu transportieren.
In die Backentaschen passen jedoch nur 2 - 3 Körner.
Sie bleiben meist nur so lange gefüllt, bis die Knirpsmaus das Nest oder einen anderen Ruheplatz zum Fressen gefunden hat.

Aufgrund ihrer Körpergröße kühlen Knirpsmäuse schnell aus. Sie benötigen daher verhältnismäßig viel Nahrung und Flüssigkeit.
Knirpsmäuse
schlafen gerne eng zusammen, um sich gegenseitig zu wärmen.
Ein Paar oder eine kleine Gruppe kühlt deutlich schneller aus als eine Großgruppe.

Wenn man Knirpsmäuse als Haustiere halten möchte, muss man das Gehege eventuell mit einer Heizmatte und/oder einer Rotlichtlampe beheizen, um eine Unterkühlung der Knirpsmäuse zu verhindern.
Als Haustiere für Kinder sind Knirpsmäuse jedoch völlig ungeeignet.
Man kann sie kaum anfassen, da man leicht ihre inneren Organe verletzen kann.
Auch das Anfassen am Schwanz sollte man möglichst vermeiden.
Trotz ihrer geringen Größe brauchen Knirpsmäuse viel Platz, da sie ein stark entwickeltes Sozialverhalten besitzen, welches sie nur in Großgruppen oder in einem Familienverband ausleben können.
Knirpsmäuse können zwischen 2 und 5 Jahre alt werden.

Quelle: Video: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Tiere     Nagetiere     Afrikanische Knirpsmaus     Afrikanische Knirpsmaus - Videos   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied