Kategorie:  Alle    Pflanzen     Blumen   

Kaiserkrone

Die Kaiserkrone gehört zur Familie der Liliengewächse.
Sie ist giftig.

Abb

Die Kaiserkrone ist in der südöstlichen Türkei, im nördlichen Irak, im westlichen sowie südlichen Iran, in Afghanistan, in Pakistan und im Kaschmir beheimatet.
Dort ist sie an steinigen Hängen und in Gebüschen in Höhenlagen von 1.250 - 3.000 m anzutreffen.

Abb

Die Kaiserkrone ist eine ausdauernde krautige Pflanze.
Sie erreicht Wuchshöhen von 50 - 150 cm.

Die Kaiserkrone blüht von April bis Mai.
Sie besitzt oberhalb der Blüten einen Laubblattschopf.
Drei bis sechs (selten bis acht) Blüten bilden einen Scheinquirl.
Sie wird durch Bienen bestäubt.

Abb

Die Kaiserkrone wird häufig als Zierpflanze in Rabatten und Staudenbeeten angepflanzt.
Im Orient war sie schon sehr früh als Gartenpflanze bekannt.
Spätestens seit 1573 wird sie auch in Mitteleuropa kultiviert.
Es gibt zahlreiche verschiedene Sorten.
Sie können gelbe, orangefarbene oder ziegelrote Blüten besitzen.

Die ersten vier Fotos wurden im Botanischen Garten in Bochum aufgenommen.

Das letzte Foto wurde  im Rheinpark in Köln aufgenommen.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Pflanzen     Blumen