Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Türkei     Mustafa Kemal Atatürk - Lesetexte   

Atatürks Reformen

Atatürk hat mit dem Ziel, die Türkei zu einem modernen Staat zu entwickeln, eine Reihe von Umgestaltungen durchgeführt.

Diese Vorhaben können unter folgenden Punkten zusammengefasst werden:

1. Politische Neugestaltungen:
- Aufhebung des Sultanats ( 1. November 1922)
- Verkündung der Republik (29. Oktober 1923)
- Abschaffung des Amtes des Kalifen (3. März 1924)

2. Gesellschaftliche Neugestaltungen:

- Gewährleistung gleicher Rechte für Frauen und Männer (1926 - 1934)
- Hut- und Bekleidungsneuordnungen (25. November 1925)
- Schließung der Derwischklöster und -grabmäler (30. November 1925)
- Einführung des Familiennamen-Gesetzes (21. Juni 1934)
- Abschaffung von Beinamen und Titeln (26. November 1934)
- Annahme der internationalen Maß- und Messeinheiten für Uhren, Kalender, Metermasse (1925 - 1931)

3. Juristische Neugestaltungen:

- Abschaffung der Gesetzessammlung (1924 - 1937)
- Übergang zur laizistischen Rechtsordnung durch die Herausgabe der Türkischen Zivilgesetze und anderer Gesetze (1924 - 1937)

4. Neugestaltungen im Bildungs- und Kulturwesen:

- Vereinigung des Bildungswesens (3. März 1924)
- Annahme der lateinischen Schriftzeichen (1. November 1928)
- Gründung des Institutes für Türkische Sprache und Geschichte (1931 - 1932)
- Regelung der Universitätsausbildung (31. Mai 1933)
- Neuerungen auf dem Gebiet der Schönen Künste

5. Wirtschaftliche Neuordnungen:

- Abschaffung der Zehnten (Abgabe des 10. Teils der Felderträge)
- Gründung von Muster-Bauernhöfen
- Gründung von Industrieunternehmen durch den Erlass von Fördergesetzen für die Industrie
- Ausstattung des Landes mit neuen Strassen durch die Umsetzung der I. und II. Entwicklungspläne (1933 - 1937)

Nach der Einführung des Familiennamengesetzes wurde am 24. November 1934 an Mustafa Kemal von der Großen Türkischen Nationalversammlung (TBMM) der Familienname „ATATÜRK“ (Vater der Türken) verliehen.

Atatürk wurde am 24. April 1920 sowie am 13. August 1923 zum Vorsitzenden der TBMM gewählt. Diese Wahl umfasste sowohl die Aufgaben als Präsident wie auch als Premierminister. Am 29. Oktober 1923 wurde die Republik verkündet und Atatürk zum ersten Staatspräsidenten gewählt.

Nach Annahme der neuen Verfassung kam es alle vier Jahre zur Wahl des Staatspräsidenten. Das TBMM hat Atatürk in den Jahren 1927, 1931 und 1935 zum Staatspräsidenten gewählt. Atatürk unternahm häufig Inlandsreisen, um die Ausführung der Gesetze an Ort und Stelle zu überprüfen. War er mit deren Umsetzung unzufrieden, erging an die zuständigen Behörden sofort Anweisung, die geplanten Aufgaben ordnungsgemäß durchzuführen.

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von:
http://www.alanyaguide.de
e-mail: info@alanyaguide.de

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Türkei     Mustafa Kemal Atatürk - Lesetexte