Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Türkei     Kultur und Traditionen   

Geschichte des türkischen Schulsystems - Lesetext

Am 29.10.1923 wurde in der Türkei die Republik ausgerufen. Die Nationalversammlung wählte Mustafa Kemal Atatürk (früher Mustafa Kemal Pascha) zum ersten Präsidenten.

Atatürk führte sodann weitreichende Reformen durch: u.a. Trennung von Religion und Staat, Gleichstellung der Frau, Europäisierung von Bildung, Schrift und Kleidung.

Er orientierte sich an den liberalen und republikanischen Ideen Europas und richtete sich so mit seinen Maßnahmen besonders gegen die vom Islam bestimmte Gesellschaftsordnung des Osmanischen Reiches.

Mit diesem durch die kemalistische Revolution zu Beginn der zwanziger Jahre bedingten Wandel der Gesellschaft änderte sich auch das türkische Schulsystem.

Bis zu diesem Zeitpunkt beruhte das Schulwesen weitgehend auf dem klassischen System der Medrese (religiöse Schulen), in der vor allem islamische Fächer wie Koran- und Traditionslehre im Vordergrund standen. Erst fortgeschrittene Schüler wurden in Fächern wie Mathematik unterrichtet.

1928 wurde die arabische Schrift, die nicht zur Phonetik der türkischen Sprache passte, abgeschafft und an ihrer Stelle die lateinische Schrift eingeführt.

Ferner wurde eine "Reinigung des Türkischen" durchgeführt; es wurde das so genannte „öztürkce“ (das reine Türkisch) eingeführt: Wörter mit persischem oder arabischem Ursprung wurden durch türkische Ausdrücke ersetzt. Auf diese Weise wurden neuen nationalen Ideologien und nationalen Bildungsinhalten mehr Ausdruck verliehen. Außerdem wurde die Grundlage für eine Alphabetisierung des türkischen Volkes gelegt.

Atatürk prägte das türkische Schulsystem durch seine Reformen

Atatürk begründete dieses neue Schulsystem und auf ihn gehen die wesentlichen Prinzipien des heutigen türkischen Schulwesens zurück. Seit ihrer Gründung haben die türkischen Regierungen der Verbreitung der Schulbildung große Bedeutung beigemessen.

Dies belegen die folgenden Zahlen:

1960 gab es 17.100 Grundschulen, die von ca. 1,6 Mill. Schülern besucht wurden.
1985 waren es 49.000 Schulen mit 6,6 Mill. Schülern.

Hier ist die Entwicklung der weiterführenden Schulen besonders hervorzuheben:

1950 gab es 88 Höhere Schulen mit 21.000 Schülern. 1981 waren es dann 1166 Schulen mit 530.000 Schülern und 1985 schließlich 1300 Schulen mit ca. 628.000 Schülern.

Der Hochschulbereich musste neu eingerichtet werden, denn bis zu Atatürks Reformen gab es keine Universitäten im europäischen Sinne in der Türkei. Bis Anfang der achtziger Jahre wurden 310 Institutionen wie Universitäten, Fachhochschulen und Akademien aufgebaut, an denen u. a. Studiengänge für Ingenieure, Lehrer und Geistliche belegt werden können.

Grundlagen des türkischen Schulsytems

Das Ziel der türkischen Erziehung ist "alle im türkischen Staat zu Individuen zu erziehen" (The Development of Education in Turkey, Republic of Turkey, Ministry of National Education).

Die Aufgabe der jungen Bürger soll es sein, die "türkische Nation zu einem konstruktiven und elitären Partner der zeitgenössischen Kultur" zu machen.

Die Schulordnungen basieren auf der Verfassung und sind nach Angaben des "Ministery of National Education" in den unten angeführten Artikeln festgeschrieben:
Artikel 10: Gleichheit vor dem Gesetz
Artikel 24: Religions- und Glaubensfreiheit
Artikel 42: Rechte und Pflichten in der Erziehung

Wesentliche Prinzipien sind:

Alle Schulen unterstehen dem türkischen Schulministerium und sind an dessen Curricula gesetzlich gebunden.

Die ersten fünf Schuljahre sind obligatorisch (seit August 1997 die ersten acht Schuljahre).

Danach endet die Schulpflicht und der Besuch der Schule ist freiwillig.

Das Tragen von Schuluniformen ist vorgeschrieben.

Mädchen müssen ihr Haar zum Zopf gebunden tragen.

Jungen müssen ihr Haar kurz schneiden lassen.

Das Tragen von Kopftüchern ist außer an "Anatolian Imam", "Preacher High Schools" und an "Imam and Preacher High Schools" untersagt (Atatürks Reformen).

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von: http://www.alanyaguide.de
e-mail: info@alanyaguide.de

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Türkei     Kultur und Traditionen   



Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2024 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied