Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Falknerei Bergisch Land     Greifvögel     Malaienkauz   

Malaienkauz - allgemein

Der Malaienkauz lebt in Südostasien.
Dort besiedelt er hauptsächlich tropische Wälder in Küstennähe und Tiefebenen.

Abb

Der Malaienkauz ist mit einer Körpergröße von etwa 40 cm verhältnismäßig groß.
Er ist eine nachtaktive, scheue Eule.
Den Tag verbringt der Malaienkauz im Blattwerk der Bäume.
In mondhellen Nächten sind seine Rufe besonders häufig zu hören.

Abb

Sein Gefieder hat eine creme- bis kastanien- und schwarzbraune Färbung.
Sein Kopf ist rötlichbraun gefärbt und von einem dunklen Rand  umgeben.

Der Malaienkauz frisst kleine Säugetiere, wie Wühlmäuse und Ratten.
Er verspeist aber auch kleine Vögel und Reptilien.
Manchmal frisst er auch Fische.

Abb

Der Malaienkauz nistet vorwiegend in Baumhöhlen.
In der Regel legt das Weibchen 1 - 2 Eier.
Die Jungen schlüpfen nach etwa 30 Tagen.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Falknerei Bergisch Land     Greifvögel     Malaienkauz   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de