Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ausflugsziele in NRW     Falknerei Bergisch Land     Greifvögel     Südliche Weißgesichtseule   

Südliche Weißgesichtseule - allgemein

Die Südliche Weißgesichtseule wird auch Südbüscheleule genannt.

Die Südliche Weißgesichtseule lebt in Afrika südlich der Sahara.
 Sie bevorzugt offenes, jedoch noch mit Bäumen und Büschen bestandenes Gelände von Savannen und lichten Trockenwäldern.
Wüsten und dichte Wälder meidet sie.

Abb

Die Südliche Weißgesichtseule wird 24 - 28 cm groß und 190 - 275 g schwer.
Die Flügelspannweite beträgt 60 - 66 cm.
Wie bei den meisten Greifvögeln sind die Männchen üblicherweise ein wenig kleiner und leichter als die Weibchen.

Das Federkleid der Südlichen Weißgesichtseule ist allgemein bräunlich-grau.
Das Gesicht ist hellgrau bis weiß mit auffälliger schwarzer Umrandung.
Die Ohrbüschel sind auffällig und lang.
Bei einem Großteil des Deckgefieders weisen die Federn einen dunklen Schaft sowie eine dunkle Querstrichelung der Fahne auf.
Die Schwung- und Schwanzfederfedern besitzen Muster aus breiten hellen und dunklen Querstreifen.

Abb

Wie die meisten Eulen ist die Südliche Weißgesichtseule in der Nacht aktiv.

Wenn Gefahr durch geringfügig größere Feinde besteht, plustert sich die Südliche Weißgesichtseule stark auf, um größer zu wirken.
Bei Gefahr durch deutlich größere Feinde erstarrt sie.
Gleichzeitig streckt sie sich und legt sämtliches Gefieder eng an den Körper, einschließlich des Kopfgefieders, das unter anderem für das typisch breite und flache „Eulengesicht" verantwortlich ist.
Sie zieht die Augen zu schmalen Schlitzen zusammen, sodass ihr Körper, unterstützt durch die Gefiederzeichnung, einem Aststumpf ähnelt.

Die Nahrung der Südlichen Weißgesichtseule besteht aus großen Insekten und deren Larven, Spinnen, Skorpionen, kleinen Reptilien, Vögeln und Kleinsäugern.
Wie nahezu alle Eulen ist sie ein ausgesprochener Ansitzjäger, dessen Seh- und Gehörsinn sehr hoch entwickelt ist.

Abb

Die Südliche Weißgesichtseule lebt ihr ganzes Leben mit demseben Partner zusammen.
Das Weibchen legt vorzugsweise im Juli und August 2 - 4 Eier.
Das bestehende Gelege wird in einer Baumhöhle oder in verlassenen Nestern kleiner Greifvögel etwa 30 Tage lang ausgebrütet.
Auch das Männchen brütet zeitweise.
Die Küken werden in den ersten Wochen ausschließlich vom Männchen gefüttert.

Die Lebenserwartung in freier Wildbahn beträgt ungefähr 8 Jahre.
In menschlicher Obhut können Südliche Weißgesichtseulen 10 Jahre und in Ausnahmefällen sogar bis zu 30 Jahre alt werden.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ausflugsziele in NRW     Falknerei Bergisch Land     Greifvögel     Südliche Weißgesichtseule   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de