Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Niederlande     GaiaZOO     - Tiere im GaiaZOO   

Halsbandsittich

Der Halsbandsittich wird auch Kleiner Alexandersittich genannt.
Er ist die am weitesten verbreitete Papageienart.
Der Halsbandsittich kommt sowohl in Afrika, südlich der Sahara als auch in Asien, beginnend mit Pakistan und Indien vor.
Aber auch in Europa und in Nordamerika kann man ihn antreffen.

Abb

Es gibt folgende vier Unterarten:
Afrikanischer Halsbandsittich, Neumanns Halsbandsittich, Indischer Halsbandsittich und Abessinischer Halsbandsittich

Abb

Ein Halsbandsittich kann bis zu 40 cm groß werden.
Er ist fast komplett grün mit einem schwarzen Halsband um den Kopf, welches hinten rosa gefärbt ist.
Der Schnabel ist rot.
Die Weibchen haben kein Halsband.

Halsbandsittiche sind sehr gesellige Vögel.
Sie treten oft in großen Schwärmen auf.
Man kann sie oft in der Dämmerung, wenn sie lautstark zu ihren Schlafbäumen zurückkehren.
Halsbandsittiche brüten von März bis April für etwa 3 Wochen.
Dies geschieht in Baumhöhlen, die der Halsbandsittich auch von anderen Vögeln übernimmt.
Mit Hilfe seines kräftigen Schnabels kann er die Baumhöhlen erweitern.

Abb

Halsbandsittiche fressen hauptsächlich Knospen, Rinde, Früchte, Beeren und Nüsse.
Aber auch Insekten und Larven stehen auf ihrem Speiseplan.

 Ein Halsbandsittich kann 20 bis 30 Jahre alt werden.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     Europa     Niederlande     GaiaZOO     - Tiere im GaiaZOO   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied