Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Hamm     Tierpark Hamm     Tiere im Tierpark Hamm   

Nandaysittich

Der Nandaysittich lebt in Südamerika.

Abb

Der Nandaysittich kommt im Südosten Boliviens, in Teilen von Brasilien, in Paraguay und im Norden von Argentinien vor.
Er nutzt vor allem Savannen und Palmenhaine als Lebensraum.
Manchmal bildet er große Schwärme.

Abb

Ein Nandaysittich erreicht eine Körperlänge von bis zu  30 cm.
Sein Gefieder ist überwiegend grün.
Der überwiegend schwarze Kopf fällt sofort auf.
Stirn, Scheitel, Zügel, Wangen und Kinn sind schwarz.
Der Hinterkopf und der Nacken sowie die Ohrdecken sind dagegen gelbgrün.

Die Brust ist blau überhaucht.
Die Unterbrust und der Bauch sind gelbgrün.
Der Rücken und die Oberschwanzdecken sind grün.
Die Unterschwanzdecken sind gelbgrün.
Auf der Unterseite sind die Schwanzfedern tief dunkelgrau.
Auf der Oberseite sind sie olivgrün.
Sie enden in einer blauen Spitze.
Der Schnabel ist schwarz.

Abb

Ein Nandaysittich ernährt sich von Sämereien, Früchten, Nüssen und Beeren.

Nandaysittiche brüten  in Höhlen.
Manchmal werden auch die Höhlungen in Zaunpfählen benutzt.

1870 wurde der Nandaysittich das erste Mal nach Europa importiert.
Für eine artgerechte Haltung ist eine mindestens paarweise Haltung in Volieren notwendig.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Hamm     Tierpark Hamm     Tiere im Tierpark Hamm   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied