Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Schule früher und heute     Schule früher   

Die Ausstattung einer Schulkasse vor 100 Jahren

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts befanden sich fast alle Schulen in einem äußerst schlechten Zustand.
Neben den baulich schlechten Verhältnissen, waren die Klassenräume viel zu klein, um die oft
mehr als 100 Schüler auszunehmen. In vielen Räumen konnten nicht genug Bänke aufgestellt werden,
so dass einige Kinder während des Unterrichts stehen mussten.

Die vorhandenen Bänke waren völlig veraltet und in keinster Weise auf die Körpergröße
der Kinder abgestimmt. Auch die hygienischen Verhältnisse in den Schulen ließen damals
sehr zu wünschen übrig.

Nachdem Ärzte und Pädagogen die Zustände in den Schulen heftig kritisiert hatten,
erfolgte im 19. Jahrhundert eine ganze Reihe von Neuerungen im Schulwesen.

Abb

Es wurden neue Bänke konstruiert, die eine geneigte Schreibfläche hatten.
Auch wurden die Banksysteme an die verschiedenen Körpergrößen der Kinder angepasst.

Um das Jahr 1900 gab es ungefähr 200 verschiedene Arten von Schulbänken.
Das bekannteste und erfolgreichste Modell war die „Rettig-Bank“.
Sie wurde millionenfach verkauft und stand in vielen Schulen in ganz Deutschland.

Neben der Ausstattung mit geeigneten Schulmöbeln erhielten die Lehrer für ihre Klassenräume
nun auch Lehrmittel und Unterrichtsmittel.

Abb

In den meisten Klassenräumen des 19. Jahrhundert war die folgende Ausstattung vorhanden:

Lehrerpult mit Podium, Wanddoppelschiebetafel, Lehrmittelschrank, Kanonenofen, Waschgarnitur,
Spucknapf und Schulbänke.

Neben der Tafel stand ein Wasserkrug für den Tafelschwamm, denn fließendes Wasser gab es in den Schulhäusern noch nicht. In vielen Klassenräumen gab es auch schon einen Kartenständer für eine Landkarte.

Quelle:
Mit freundlicher Unterstützung von: „Westfälisches Schulmuseum Dortmund“
http://www.museendortmund.de/schulmuseum
44379 Dortmund; An der Wasserburg 1; Tel.: 0231 / 61 30 95
Heimat Dortmund – Stadtgeschichte in Bildern und Berichten
Schulmuseum und Schulgeschichte in Dortmund
Darin: Jochen Löher (Museumsleiter) „... dass man Kinder zur Schule halten solle!“
Ein Rundgang durch das Westfälische Schulmuseum
Foto 1: Westfälisches Schulmuseum Dortmund

Foto 2: Medienwerkstatt Mühlacker / aufgenommen im Schulmuseum Dortmund

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Früher und heute     Schule früher und heute     Schule früher   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied