Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Städte     Wuppertal     Zoo Wuppertal     - Tiere im Zoo Wuppertal   

Gouldamadine

Gouldamadinen leben im Norden von Australien.
Sie gehören zur Familie der Prachtfinken.

Abb

Männchen und Weibchen erreichen eine Körperlänge von etwa 11 cm.
Vom Kopf bis zu den Enden der beiden mittleren Schwanzfedern sind sie zwischen 13 und 15 cm lang.

Gouldamadinen fressen Grassamen, die sich in den Rispen befinden.
Wenn nur noch trockene Grassamen zu finden sind, die aus ihren Rispen herausgefallen sind und am Boden liegen, verlassen Gouldamadinen die Gegend.
Sie nehmen nämlich ihre Nahrung nur sehr ungern vom Boden auf.
Sie verlassen dann sogar ihr Nest und lassen ihre Jungen im Stich.

Abb

In der Regenzeit brüten die Gouldamadinen.
In dieser Zeit fallen die Nachttemperaturen selten unter 30 °Celsius.
Gouldamadinen bauen ihr Nest bevorzugt in Höhlen der Eukalyptusbäumen.
Das Weibchen legt meistens 6 Eier.
Sie werden von Männchen und Weibchen bebrütet.
Nach 14 Tagen schlüpfen die Jungen.
Sie werden mit halbreifen Grassamen, Weichkäfern, Spinnen sowie mit geflügelten Termiten gefüttert.
Je nach Dauer der Regenzeit kann es mehrere Bruten nacheinander geben.

Während seiner Australienreisen 1838 und 1840 entdeckte der britische Naturforscher und Tiermaler John Gould diese Prachtfinkenart.
Er beschrieb sie wissenschaftlich 1844.


Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Städte     Wuppertal     Zoo Wuppertal     - Tiere im Zoo Wuppertal   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied