Kategorie:  Alle    Tiere     Fische     Meeresfische   

Mondfisch

Aussehen 

Abb Der Mondfisch gehört zu den Meeresfischen.

Der Körper ist seitlich extrem abgeflacht und wirkt scheibenförmig. Er weicht von der typischen Fischgestalt etwas ab. Der Kopf ist groß, abgerundet und nimmt fast ein Drittel der Körperlänge ein.

Im Anschluss an die sehr kleine Kiemenöffnung folgen die kleinen Brustflossen. Auch die Augen und das Maul sind im Verhältnis zum Körper sehr winzig.

Die hoch angesetzte Rückenflosse und die Afterflosse stehen sich fast spiegelbildlich am Ende des Körpers gegenüber. Die Schwanzflosse sieht aus wie ein welliger fast gerader Saum.

Der Mondfisch hat keine Bauchflossen und besitzt auch kein Schuppenkleid. Die 15 cm dicke Haut wirkt rauh und ledrig.

Sowohl der Rücken als auch die Flanken weisen eine graue bis bläuliche Färbung auf. Er besitzt keine Schwimmblase.

Der Mondfisch kann bis zu 3 m lang, mehr als 1 Tonne schwer und bis zu 120 Jahre alt werden.

Vorkommen und Lebensweise 

Abb Der Mondfisch ist ein Bewohner der Hochsee und bevorzugt die warmen, tropischen Regionen.

Er ist ein Einzelgänger. Man findet ihn in Tiefen bis zu 1000 m.

Er ernährt sich von Quallen, Tintenfischen, Krebsen und kleinen Fischen.

Der Mondfisch treibt oft an der Wasseroberfläche. Sofern er dort aufrecht schwimmt, ragt die Rückenflosse weit über die Oberfläche hinaus.

Häufig findet man ihn an der Wasseroberfläche auf der Seite liegend und es sieht so aus, als würde er sich in der Sonne "aalen". Man nimmt jedoch an, dass die Lage mehr oder weniger als "Putzerstellung" für Möwen dient, die den Mondfischen die Parasiten von der Haut picken.

 

Fortpflanzung 

Der Mondfisch laicht in der Sargasso-See, südlich der Bermudainseln, im Atlantik. Die Weibchen sind in der Lage, bis zu 300 Millionen Eier pro Laichvorgang abzulegen. Die schlüpfenden 3mm langen Larven werden ins freie Wasser abgelegt.

Um sich vor Fressfeinden zu schützen, besitzen sie 5 lange Stacheln und haben einen normalen Schwanz.

Aberglaube 

Bei den Fischern herrscht der Aberglaube, dass Mondfische besondere Wesen seien und deshalb nicht gefischt werden dürfen! Landet einmal einer in einem Netz, wird er vorsichtig wieder in die Freiheit entlassen.

 

Quelle:
Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Rolf Heringloh
www.heringloh.de

  Kategorie:  Alle    Tiere     Fische     Meeresfische   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied