Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Niedersachsen     Burgen und Schlösser     Jagdschloss Freudenthal   

Jagdschloss Freudenthal - allgemein

Philipp-Sigismund von Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg, evangelischer Fürstbischof von Osnabrück lebte von 1591 - 1623 auf Schloss Iburg.

Abb

1595 ließ er unterhalb des Schlossbergs an dessen Südhang einen Garten anlegen.
Im Garten ließ er dann das Jagdschloss Freudenthal bauen.

Abb

1650 ließ Franz Wilhelm von Wartberg das Jagdschloss abbauen und im Tiergarten wieder aufbauen.
Dort steht es heute noch.
Von besonderer Bedeutung sind die 24 Holzfiguren unterhalb des Dachsimses.
Der Osnabrücker Bildhauer Adam Stenelt hat sie erschaffen.

Abb

Seit 2012 befindet sich im Jagdschloss Freudenthal ein Café mit Restaurant.
Dort kann man sich nach einem Besuch des Baumwipfelpfades Iburg bei Kaffee und Kuchen gut erholen.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Niedersachsen     Burgen und Schlösser     Jagdschloss Freudenthal   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied