Kategorie:  Alle    Tiere     - Haltung von Haustieren     Hundehaltung / Hundeerziehung     Natural Dogmanship®     I. Natural Dogmanship® allgemein   

Text: Als wir noch spazieren gingen ...

Diesen Text hat eine Frau geschrieben, als sie begonnen hatte,
sich über die verschiedenen Sichtweisen von Mensch und Hund Gedanken zu machen.

Ich gehe mit Maxi am See entlang.
„Schau, Maxi, da schwimmt der schöne Schwan!“
Doch die Menschensprache fällt ihr schwer.
Schon saust sie hinter `ner Ente her.

Eine Ente watschelt den Weg am Deich hoch.
„Renn, Frauchen, renn! Die kriegen wir noch!“
Doch Frauchen ist darauf gar nicht erpicht.
„Ach, Frauchen, geliebtes, ich verstehe dich nicht.“

Auf dem Spinnwebschloss glitzert es zauberhaft schön.
„Schau, Maxi, das hast du noch nie gesehn.“
Doch Maxi findet das gar nicht fein.
Wie eine Rüde hebt sie verächtlich ihr Bein.

Mein Frauchen freut sich an seltsamen Sachen.
Ein „Spinnwebschloss“, ist das nicht zum Lachen?
Mein Magen ist leer, ich will was zu fressen!
Das hat sie doch wohl nicht völlig vergessen?
Und wer kümmert sich hier denn um`s Revier?
Bin ich mal wieder die einzige hier?
Ach, Frauchen, ich glaube, du bist nicht ganz dicht!
Es tut mir leid, ich verstehe dich nicht!“

Ich gehe mit Maxi am dänischen Strand.
Der Himmel so blau! „Schau, Maxi, schau!“
Gleichgültig öffnet sie weit ihren Fang
Und schaut mich gähnend verständnislos an.

„Die Dünen in Dänemark- mein Jagdrevier!
Was tun auch die blöden Kaninchen hier?
Ich kann mir nicht helfen, ich muß sie hetzen!
Komm, Frauchen, laß uns zusammen wetzen!“
Sie kommt nicht! Sie schaut sich den Himmel an.
Wie langweilig! Ich verstehe sie nicht!“

Ich gehe mit Maxi durch die Steller Heide.
„Die bunten Blätter! Oh, welche Freude!
Maxi, ist das nicht schön für uns zwei?“
Doch Maxi läuft schnüffelnd an mir vorbei.

Wer von euch kennt die Steller Heide?
Frauchen hat recht, es ist eine Freude!
Die Spuren, Gerüche, die es dort gibt,
das ist`s, was meine Seele liebt!
Im Gebüsch hab ich mal ein Reh gesehn.
„Komm ,Frauchen, laß uns jagen gehen!“
Doch die guckt sich die Blätter an!
Wie langweilig! Ich verstehe sie nicht!

Ich gehe mit Maxi im Dunkeln hinaus.
Sie soll noch mal pinkeln, weit hinter dem Haus.
Da kommt leise raschelnd der Igel durch`s Gras.
Sie schubst ihn an. „Maxi, du Aas!“

Im Garten, im Dunkeln, ich täusch mich doch nicht,
mal wieder der Igel, der freche Wicht!
Was macht der Kerl hier, in meinem Revier?
Ich geb ihm `nen Klaps,.
„Frauchen, ist es so recht?
Was, schon wieder falsch? Schon wieder schlecht?“
Ich könnte verzweifeln, was soll ich nur machen?
Frauchen, hör doch auf zu lachen!“

So geht es mit ihr. Oh, wie leide ich bloß!
Am nächsten Tag geht`s von vorne los.
Ich gehe mit ihr am See durch den Sand...
„Ach, Maxi, wie bist du so ignorant!“

So geht es mit ihr. Oh, wie leide ich bloß!
Am nächsten Tag geht`s von vorne los.
Da watschelt doch wieder die Ente im Sand!
„Ach, Frauchen, was bist du doch ignorant!“

Abb

Quelle: Text: Regine Brügman

  Kategorie:  Alle    Tiere     - Haltung von Haustieren     Hundehaltung / Hundeerziehung     Natural Dogmanship®     I. Natural Dogmanship® allgemein   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied