Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Talsperren und Seen   

Blauer See

Im Kreis Recklinghausen befindet sich im Dorstener Stadtteil Holsterhausen der Blaue See.
Dieser künstlich angelegte See ist etwa so groß wie 21 Sportplätze.
Er ist bis zu 4 m tief.

Abb

Anfang des 20. Jahrhunderts betrieben die Westfälischen Sand- und Tonwerke Dr. Müller & Co., heute Euroquarz GmbH, einen Sandtagebau.
Nachdem der Abbau eingestellt worden war, lockte der Blaue See mit weißem Sandstrand und klarem "blauen" Wasser trotz offiziellem Badeverbot nun auch Badegäste an.
Anfang der 1950er Jahre kamen im Sommer Menschenmassen auch aus den Nachbarstädten, um im Blauen See zu schwimmen.

Abb

1955 erwarb dann die RWW den ehemaligen Sandtagebau.
Die mit Grundwasser gefüllte Sandgrube sollte fortan als Sammelbecken für Brauchwasser dienen.

Heute wird der Blaue See wird als Betriebswasserspeicher von der RWW (Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH) genutzt.
Unter anderem bezieht das Kraftwerk Scholven sein Kühlwasser vor allem aus dem Blauen See.
Auf dem Blauen See kann man vor allem Wasservögel wie Stockenten, Blässhühner und Haubentaucher sehen.
Außerdem finden sich im Herbst bis zu 200 Kormorane ein.

Abb

Die dichte Ufervegetation lässt nur selten einen freien Blick auf den See zu.
Außerdem ist das Betreten des Uferbereiches verboten.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Talsperren und Seen   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied