Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Silvester und Neujahr   

Der Ursprung der Silvesterfeiern

Abb

Das Wort „Silvester“ ist vom seinem Ursprung her ein lateinischer männlicher Vorname. Es bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie „Waldbewohner“ oder „der zum Wald Gehörende“.

Dieser Vorname ist auch der Name eines Papstes, der für die Entwicklung und Geschichte der Kirche von großer Bedeutung war, weil er sie im 4. Jahrhundert neu organisierte.

Papst Silvester I. wurde am 31. Januar 314 als 34. Oberhirte zum Papst gekrönt und starb am 31. Dezember 335 in Rom.

Somit ist der Heilige Silvester I. auch der Tagesheilige am letzten Tag im Jahr. Nach ihm wurde der 31. Dezember benannt.

Die Namensbezeichnung „Silvester“ für den letzten Tag im Kalenderjahr geht auf das Jahr 1582 zurück.

In diesem Jahr wurde der letzte Tag des Jahres vom 25. Dezember auf den 31. Dezember verlegt, den Todestag des Papstes Silvester I.

Abb

Das Silvester – und Neujahrsfest war in der Geschichte und ist auch heute noch weniger ein kirchliches als ein weltliches Fest.

Schon im alten Rom fanden zu diesem Anlass Feierlichkeiten mit Ess- und Trinkgelagen statt, bei denen Opfergaben dargebracht wurden. Von den Christen wurde dieses „heidnische Brauchtum“ zunächst völlig abgelehnt. Doch in der Bevölkerung blieben die römischen Neujahrsbräuche auch erhalten, als das Christentum im 4. Jahrhundert zur römischen Staatsreligion und zu einer Massenbewegung wurde.

Die Kirche in Rom versuchte gegen diese Bräuche anzugehen, indem sie den Neujahrstag zu einem Buß-und Fasttag erklärte.

Doch weder Mahnungen noch Drohungen konnten die Menschen von den fröhlichen und ausgelassenen Feiern am Silvester- und Neujahrstag abhalten. Alle kirchlichen Bemühungen „das heidnische Neujahrsfest“ zu verhindern, scheiterten im Laufe der Geschichte.

Die heute üblichen Bräuche und Riten zum Jahreswechsel - am Silvester- und Neujahrstag - gehen zum größten Teil auf die altrömischen und zum Teil auch auf die germanischen Riten zurück, wobei sie sich eher in die Abend- und Nachtstunden des Silvestertags verlagert haben.

Fröhliche und ausgelassene Feiern, Essen, Trinken und Tanzen gehören ebenso zu einer Silvesterparty oder einem Silvesterball wie das Silvesterfeuerwerk, Silvesterschießen oder das Neujahrsschießen zur Begrüßung des neuen Jahres.

Bei vielen Menschen sind aber auch abergläubische Ängste und Hoffnungen mit dem Jahreswechsel verbunden.

 

Hinweis für Lehrpersonen:

Die Themen des Jahreszeitenordners gibt es jetzt als Drucklayout auf einer DVD und viele weitere zusätzliche Materialien (mehr als 5000 Dateien) zum Thema: Rund um die Jahreszeiten - Infos dazu hier auf den Wissenskarten ...

 

Quelle:
Fotos: www.pixelquelle.de

  Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Silvester und Neujahr