Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Obst     Obstsorten   

Feige

Abb Der Feigenbaum ist ein Maulbeergewächs, das in südlichen, warmen Ländern zu finden ist. Wahrscheinlich stammt es ursprünglich aus Kleinasien. In der Antike gehörte die Feige zu den Grundnahrungsmitteln der Menschen. Heute wird der Feigenbaum in den Ländern am Mittelmeer als Obstbaum angepflanzt.
Es gibt wildwachsende Feigenbäume, deren Früchte nicht essbar sind, und viele (sogenannte "veredelte") Arten mit süßen Feigenfrüchten, die man im Laufe der Jahrhunderte gezüchtet hat.

Abb Als Obstbaum wird der Echte Feigenbaum 3 - 8 m hoch. Seine Blätter sind ledrig, relativ groß und sehen ähnlich wie eine Hand mit gespreizten Fingern aus. Er trägt das ganze Jahr hindurch Früchte. Die birnenförmigen Feigen haben ein süßliches, saftiges Fruchtfleisch und sind innen voller kleiner Samenkerne. Die Schale ist dünn und von gelblicher, grüner, bräunlicher oder tiefvioletter Färbung. Befruchtet wird der Feigenbaum in seiner Heimat von der Feigenwespe, die sich in den Blüten entwickelt.

An wertvollen Inhaltsstoffen hat die Feige einiges zu bieten: Die Mineralien Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen, besonders viel davon in getrocknetem Zustand. Frische Feigen enthalten B-Vitamine, Karotin und Vitamin C.
Die bei uns angebotenen getrockneten Feigen werden übrigens meist direkt auf den Bäumen getrocknet. Industriell getrocknete Feigen sind zwar haltbarer, allerdings nicht so gut im Geschmack.

 

 

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Obst     Obstsorten   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied