Kategorie:  Alle    Deutschland     Politik     Staatshaushalt   

Der Staat hat Schulden

Abb Deshalb soll nun mit der alljährlichen Neuverschuldung möglichst bald Schluss sein und der Schuldenberg abgetragen werden.

Das geht wegen vieler Verpflichtungen nicht von Heute auf Morgen und bedeutet vor allem sparen! Aber in einigen Jahren soll, wenn alles klappt wie geplant, der Staatshaushalt "ausgeglichen" sein.

Und das bedeutet schlicht, dass kein Euro mehr ausgegeben werden darf, als eingenommen wird. Kurz, es werden keine Schulden mehr gemacht, die ja, so wie das Geld des Staates unser Geld ist, unsere Schulden sind.

Und erst wenn kein neuer Kredit mehr aufgenommen wird, lassen sich die bereits angehäuften Schulden langsam wieder abtragen und damit auch die Zinszahlungen verringern.

Dann könnte der Staat noch mehr Sinnvolles und Nützliches tun oder aber die Steuern, die er braucht, um seine Ausgaben zu decken, weiter deutlich senken. Eine schöne Vorstellung.

 

 

Quelle:
Foto: www.motivschmiede.de
Text mit freundlicher Genehmigung der Internetredaktion des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung
REGIERUNGonline
www.bundeskanzler.de

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Politik     Staatshaushalt   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 9

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2019 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied