Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Musik     Musiktheorie   

Notenschlüssel allgemein

Allgemeines 

Abb Notenschlüssel legen in der Musik fest, welche Tonhöhe die Noten in den fünf Notenlinien haben. Jeder Schlüssel hat dafür einen bestimmten Ton. Aus der Position dieses bestimmten Tons leitet sich dann die Lage der anderen Töne ab. Die Bedeutung der Notenlinien ergibt sich also immer erst durch den Schlüssel. Deshalb steht der Notenschlüssel auch immer ganz am Anfang der Notenlinien, also ganz links.

Weil also die Notenschlüssel für unterschiedliche Tonlagen stehen, gibt es auch für jedes Instrument und jede Stimmlage einen geeigneten Notenschlüssel.

Das Bild zeigt, wie sich die Position der Note c durch den jeweiligen Notenschlüssel verändert.

 

Der Violinschlüssel 

Abb Der Violonschlüssel, auch G-Schlüssel genannt, ist ein sehr wichtiger Notenschlüssel, denn er wird für sehr viele Instrumente und Stimmlagen verwendet. Er kommt für Frauenstimmen, für die Violine, für hohe Blasinstrumente und für die rechte Hand bei Tasteninstrumenten (wie dem Piano) zum Einsatz. Manchmal wird er auch für die extrem hohen Lagen von eigentlichn tiefen Instrumenten benutzt.

Seinen Namen "G-Schlüssel" hat er deshalb, weil er auf der zweituntersten Notenlinie das g festlegt.

Das bewegte Bild zeigt dir, wie man einen G-Schlüssel schreibt. Man beginnt üblicherweise mit einem Punkt auf der G-Linie des Notensystems. Wer viele Noten mit der Hand schreibt, lässt jedoch der Einfachheit halber diesen Anfangspunkt weg.

 

Der Bassschlüssel 

Abb Bassschlüssel wird oft auch F-Schlüssel genannt, denn so wie der G-Schlüssel die Position der Note g festlegt, legt der Bassschlüssel die Note f auf der zweitobersten Linie des Notensystems fest. Den Basschlüssel findet man bei tiefen Männerstimmen und tiefen Streichern und Bläsern. Bei Tasteninstrumenten ist die linke Hand meist im Bassschlüssel, bei der Orgel auch das Pedal.

Weitere Notenschlüssel 

Abb Es gibt noch viele weitere Noetnschlüssel. Dazu gehören insbesondere der Altschlüssel und der Tenorschlüssel.

Der Altschlüssel wird auch Bratschenschlüssel genannt, denn er wird vor allem für die Bratsche verwendet. Aber auch für andere Instrumente wie zum Beispiel die Altposaune wird der Altschlüssel vorgeschrieben. Die Note c liegt beim Altschlüssel auf der Mittellinie des Notensystems.

Der Tenorschlüssel wird vor allem für das Violoncello und für die Gambe verwendet. Doch er findet auch Einsatz, wenn tiefe Streich- und Blasinstrumente extrem hohe Töne spielen müssen. In den Notenlinien legt er die Note c auf der zweitobersten Linie fest.

 

Quelle: Mit freundlicher Unterstützung www.baraban.ch

  Kategorie:  Alle    Kunst, Musik und Sport     Musik     Musiktheorie   


 wwwas Cover


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de