Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Gemüse   

Kohlrabi

Abb Kohlrabi gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse.

Erstmals erwähnt wurde der "Rübenkohl" im 16. Jahrhundert in Deutschland, damals auch noch mit kegelförmigen Knollen.

Deutschland ist heute mit einer Produktion von rund 40000 Tonnen der weltweit größte Anbauer und Verbraucher. Der Anbau in süd- und südosteuropäischen Ländern erfolgt meist lediglich für den Export nach Deutschland. Kohlrabi gilt daher als typisch deutsches Gemüse.

Kohlrabi wird fast das ganze Jahr über angeboten. Die Saison beginnt mit den ersten Lieferungen schon im Januar aus ausländischem Treibhausanbau. Die inländische Produktion beliefert den Markt von April bis Juni aus dem Treibhausanbau, von Juli bis November aus Freilandkulturen.

Kohlrabi bildet durch die Verdickung des Stängels eine oberirdische Knolle. Die Pflanze wird etwa 30 cm hoch und breit. Es gibt weiße Kohlrabi, bei denen Knolle, Blätter und Blattstiele hellgrün sind, und blaue Sorten mit blauvioletter Knolle, rotblauen Blattstielen und Blattadern. Sein Fruchtfleisch ist jedoch bei allen Sorten weiß. Es schmeckt mild-süßlich, leicht nussig. Die Knolle ist rund oder plattrund bis oval geformt und hat einen Durchmesser von 8 - 15 cm.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind Eiweiß, Calcium, Kalium, Phosphor, Magnesium, Eisen sowie die Vitamine B1, B2, B6 und Vitamin C.
Meistens wird die Knolle gegessen, aber fast dreimal so viele Vitamine befinden sich in den Blättern des Kohlrabi. Deshalb sollten sie, zum Beispiel kleingehackt, bei der Zubereitung mit verarbeitet und dann gegessen werden.

 

 

  Kategorie:  Alle    Menschlicher Körper     Ernährung     Gemüse   


 wwwas Cover


Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2016 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de