Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Rechte und Pflichten     Kinderarbeit   

Kinder schuften beim Teppichknüpfen

Abb (Foto: In Nepal müssen viele Kinder Teppiche knüpfen.)

Mainya ist gerade 14 Jahre alt geworden. Eine Schule hat sie nie besucht. Sie kann nicht lesen und nicht schreiben.

Schon seit mehreren Jahren arbeitet sie im Süden von Nepals Hauptstadt Kathmandu als Teppichknüpferin in einer Teppichweberei.

Sie arbeitet in einem engen stickigen Raum mit vielen Menschen zusammen. Die meisten von ihnen sind Kinder.

Viele sind noch wesentlich jünger als Mainya. Ihr Arbeitstag dauert 16 Stunden. Manchmal muss sie auch noch nachts weben.

Den Lohn für ihre Arbeit bekommt Mainya nicht zu sehen. Ihr Arbeitgeber hat ihr erklärt, dass sie arbeiten muss, um ihre Schulden zurückzuzahlen.

Welche Schulden er meint, weiß Mainya nicht, es sei denn, er meint die Kosten für das dürftige Essen - meist Reis und Linsen - und den Schlafplatz.

Den muss sie in einem winzigen Raum mit drei anderen Mädchen teilen.


(erzählt nach: Mainya hat keine Zeit zum Ausruhen, in: Kinder der Welt, Kinderarbeit - Die verratene Kindheit, Unicef 1997)

 

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von: http://www.unicef.de

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Rechte und Pflichten     Kinderarbeit   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied