Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Rechte und Pflichten     Kinderarbeit   

Ausbeuterische Kinderarbeit

Kinderarbeit ist nicht gleich Kinderarbeit.

Unterschieden wird zwischen leichter und geeigneter Arbeit und ausbeuterischer Kinderarbeit.

Ausbeuterische Kinderarbeit sind alle Formen von Zwangsarbeit, Schuldknechtschaft, Leibeigenschaft und Sklaverei, Missbrauch von Kindern zum Beispiel bei der Prostitution, Pornografie, beim Drogenhandel und alle anderen Arbeiten, die Gesundheit, Sicherheit oder Moral von Kindern gefährden.

Das heißt, wenn

· Kinder zu früh einer Vollzeitbeschäftigung nachgehen müssen,
· ihre Arbeitszeiten zu lang sind,
· die Arbeit schlecht bezahlt wird, · die Tätigkeit langweilig und monoton ist,
· das Arbeitsumfeld, wie z.B. auf der Straße, gefährlich ist,
· Kinder Arbeiten verrichten, die körperlich und seelisch zu sehr belasten,
· keine Zeit und Kraft für den Schulbesuch und die Schularbeiten bleibt.

Ausbeuterische Kinderarbeit ist in jedem Fall verboten. Gegen sie muss sofort gehandelt werden.


Damit Kinder nicht ausgebeutet werden 

Abb Um die ausbeuterische Kinderarbeit abzuschaffen, muss man Kindern zu essen geben und ihnen einen regelmäßigen Schulbesuch und eine Ausbildung ermöglichen.

Die Kinder erhalten dadurch die Chance, sich nicht mehr ausbeuten zu lassen und später eine besser bezahlte Arbeit zu bekommen.

Gleichzeitig müssen Polizisten die Arbeitsbedingungen von Kindern kontrollieren und Gesetzesbrecher bestrafen.

Politiker müssen Gesetze zum Schutz von Kindern erlassen und Unternehmen müssen alles tun, um Erwachsenen Arbeit zu geben.

 

Abb Die Produkte, für die Kinder schuften, sollten weltweit bekannt gemacht werden.

Sie zu boykottieren würde aber den Kindern und ihren Familien sehr schaden. Denn dann würden die Fabriken die Kinder entlassen.

Die Kinder müssten dann betteln und stehlen oder als Prostituierte arbeiten. Und das wäre noch viel schlimmer als vorher.

Gleichzeitig können wir z.B. Teppiche und Lebensmittel kaufen, die nicht mit Kinderarbeit produziert worden sind:

· "Rugmark" ist ein eingetragenes Warenzeichen, das Teppichhersteller und Exporteure erhalten, die auf Kinderarbeit verzichten.

Die Rugmark-Stiftung betreut gleichzeitig ehemalige Teppichkinder und ermöglicht ihnen Schulbesuch und Ausbildung.

Mehr dazu findet ihr im Internet unter www.rugmark.de.

· Das "TransFair-Siegel" zeichnet Waren aus, die den Produzenten zu einem fairen Preis abgekauft werden. Dieser Preis liegt über dem Durchschnittspreis auf dem Weltmarkt.

Das bedeutet mehr Verdienst für die Arbeit und die Familien.

Mehr dazu, z.B. eine aktuelle Liste aller Produkte, findet ihr im Internet unter www.transfair.org.

 

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von: http://www.unicef.de

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Rechte und Pflichten     Kinderarbeit   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied