Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Die Jahreszeit Winter   

Eisblumen - Blumen an der Fensterscheibe?

Bei einer Eisblume handelt es sich eigentlich um Eiskristalle, die wegen ihrer besonderen Form und Ähnlichkeit mit Blumen so genannt werden. Im Grund genommen handelt es sich um eine Sonderform von Raureif.

Jede dieser wunderschönen Eisblumen hat ihre eigenes Aussehen und ist somit ein Unikat (einziges Kunstwerk seiner Art.

Die Ursachen dafür sind das ungleichmäßige Wachsen der sechseckigen Eiskristalle und die Wärme, die bei der Kristallisation freigesetzt wird.

Abb

Solche bizarren Eisblumen entstehen an dünnen Fensterscheiben, wenn die Außentemperatur unter 0 °C sinkt, und die Luftfeuchtigkeit im Raum entsprechend hoch.

Außerdem muss für ihre Entstehung die wärmedämmende Wirkung des Fensters relativ gering sein und Kristallisationskeime oder -kerne wie zum Beispiel Staubteilchen oder Unebenheiten müssen auf dem Glas vorhanden sind, an denen die Eiskristalle kristallisieren können.

Die wärmere Raumluft, die zur Scheibe strömt, kühlt sich ab.

Mit der Temperatur sinkt auch die Fähigkeit der Luft Feuchtigkeit aufzunehmen. Das Wasser, das die Luft nicht mehr aufnehmen kann, kondensiert und gefriert an der Scheibe und bildet dann Eiskristalle.

Abb

Je größer die Menge des Wassers ist, desto größer wird die Eisblume und kann die ganze Fensterscheibe bedecken.

Heute wachsen an den Fensterscheiben kaum noch Eisblumen, denn die verwendeten Isolierfenster werden nicht mehr so kalt und die Heizungen sorgen dafür, dass die Wohnungen auch nachts nicht so stark abkühlen.

Nur auf Berghütten, an kleinen Gartenhäusern oder Schuppen und an Autoscheiben kannst du manchmal noch Eisblumen entdecken.

Quelle:
Foto: www.imageafter.com

  Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Die Jahreszeit Winter