Kategorie:  Alle    Länder der Erde     7 Weltwunder der Antike   

Die ägyptischen Pyramiden

Abb
Nicht weit vom Nil in der Wüste Ägyptens stehen die berühmten Pyramiden, die vor fast 5000 Jahren errichtet wurden.

In diese Grabstätten der ägyptischen Könige wurden wertvolle Gegenstände gelegt, von denen man annahm, dass sie in einem Leben nach dem Tod nützlich sein könnten.

Zu diesen Grabbeigaben gehörten u.a. Juwelen, Jagdwaffen, Musikinstrumente und Nahrungsmittel.

Die Cheops Pyramide von Gizeh ist mit 137 Metern Höhe und 123 Metern Seitenlänge (an den Grundflächen) die größte der hier errichteten Pyramiden.




Abb

Sie besteht aus mehr als zwei Millionen Steinblöcken, von denen jeder mehr als 2000 kg wiegt.

In den kleineren Pyramiden, die neben der Cheops Pyramide erbaut wurden, sind die Frauen des Königs Cheop beigesetzt werden.


Mit Hilfe der Sterne wurden die Seiten der Pyramiden genau nach den Himmelsrichtungen (Norden, Süden, Osten, Westen) ausgerichtet.

Der Bau erfolgte mit einfachen Werkzeugen und ohne die Zuhilfenahme von Maschinen.


Aus weit entfernten Steinbrüchen wurden die großen Steinblöcke für die Wände über den Nil befördert - eine aus heutiger Sicht unvorstellbare Leistung!


Die Bauweise erfolgte von der Mitte nach außen und von oben nach unten.

Die Toten wurden in der Mitte der Pyramiden in einem Sarkophag beigesetzt.





 

Abb
Obwohl der Eingang zu den Grabkammern verriegelt war, gelang es Dieben diese aufzubrechen und den Schatz des Königs Cheop zu stehlen.

Die mittlere der drei Pyramiden ist die Chephren-Pyramide, während die bekannteste und größte die Cheops-Pyramide ist.

Zusammen mit der dritten, der Mykerinos-Pyramide wurden sie im Jahre 1979 als Kulturdenkmal von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.



Abb
An diesen gewaltigen Bauwerken, die im Jahre 2580 vor Christus fertiggestellt wurden, arbeiteten Tausende von Zimmerleuten, Steinmetzen und einfachen Arbeitern.

Es handelte sich jedoch nicht um Sklaven, wie man heute annehmen mag.

Vielmehr arbeiteten die Menschen freiwillig bei dem Aufbau mit, denn der König galt damals als die höchste Gottheit und es war eine Ehre beim Aufbau seines Grabmahls mitzuarbeiten.

 

Quelle:
Foto 1: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:PyramidDatePalms_gr.jpg
Cheops-Pyramide aus der englischen Wikipedia von user Infrogmation: Great Pyramid of Giza from a 19th century stereopticon card photo public domain
http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinfreiheit


Foto 2: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Pyramids_of_Egypt1.jpg
The copyright holder of this image allows anyone to use it for any purpose, including unrestricted redistribution, commercial use, and modification.

Foto 3: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Egypt.Giza.Sphinx.01.jpg
http://en.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons
The Great Sphinx
Giza Plateau, Cairo. Khafre's pyramid in the background.
Photo taken by en:User:Hajor, 13.12.2002. Released under cc.by.sa and/or GFDL.

Foto 4: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:PyramidsofGiza_at_night.jpg
http://en.wikipedia.org/wiki/GNU_Free_Documentation_License

Foto 5: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/2/2f/Pyramide.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinfreiheit
Pyramiden von Gizeh in Ägypten
Quelle: HP

  Kategorie:  Alle    Länder der Erde     7 Weltwunder der Antike   



Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!



www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2014 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de